DE
DE
EN

Seit 25 Jahren ist die Einkaufsgemeinschaft für Seilbahn- und Skiliftbetriebe in Österreich und Deutschland tätig. Bilder: POOL ALPiN

Pool-Alpin

Das Rankweiler Unternehmen feiert ein Viertel Jahrhundert

Pool Alpin blickt auf 25 Jahre Einkaufsgemeinschaft für Seilbahn- und Liftbetriebe zurück.

 

Gemeinsam sind wir stärker!- so die Grundidee von Elmar Muxel, als dieser die Firma Pool-Alpin 1993 in Dornbirn gründete. Durch den Zusammenschluss von kleineren Seilbahn- und Liftbetrieben wollte er dafür sorgen dass diese dieselben Preisvorteile erhalten wie die Größen in dieser Branche.

 

Denn Aufgrund der geringeren Absatzmengen und den daraus resultierenden Preisnachteilen war es für kleinere unternehmen äußerst schwierig konkurrenzfähig zu bleiben.

 

Während das Konzept der Einkaufsgemeinschaft 1992 noch reifte wurde es bereits ein Jahr später erfolgreich umgesetzt. Diese idee überzeugte gleich zu Beginn 42 unternehmen aus Österreich und Deutschland.

 in den folgenden Jahren wurde Pool-Alpin immer größer und machte sich einen Namen als kompetenter Ansprechpartner in der Branche. Mit der operativen Übergabe der Geschäftsführung an Roland Niedermayr 2011 kamen auch neue Ideen in das unternehmen, doch der Fokus lag weiterhin darauf stetig zu wachsen und so das Beschaffungswesen für die Mitgliedsunternehmen zu verbessern. Mit dieser Idee wurde auch bereits ein Jahr nach dem Führungswechsel die Tochtergesellschaft POOLALPiN Schweiz AG gegründet. 2015 kam es durch den Launch des Webshops zur digitalen Erweiterung.

Roland Niedermayr

Geschäftsführer POOL- ALPIN Einkaufsgemeinschaft

„Wir wollen das Beschaffungswesen für unsere Kunden erleichtern und treten dafür als Schnittstelle zwischen Händler und Kunden auf. Derzeit befinden sich in etwa 2 Mio. Produkte in unserem Webshop und durch unseren Fokus auf Digitalisierung und Wachstum können wir diesen auch ständig erweitern.“

Dieser war der Erste dieser Brache der ausschließlich für die damals 160 Mitgliedsunternehmen der Einkaufsgemeinschaft zur Verfügung stand. Flexibilität, Transparenz und ein einfacher Zugang zu Brancheninformationen stellen seit der inbetriebnahme einen großen Mehrwert für die Mitgliedsunternehmen dar. Durch die gute Off- und Online Vernetzung befinden sich derzeit 2 Millionen Angebote im Webshop. Damit ist für das unternehmen aus Rankweil die Grenze aber noch lange nicht erreicht.

Weitere Erneuerungen

Bereits im Herbst 2016 wurde der Webshop erweitert und bot neue Angebote und Features. Ein weiteres Highlight war dabei der POOL-ALPiN „Sprössling“ Starjack. Diese Online-Ticketbuchungsplattform bietet ein neues KeyCard Zutrittsystem mit welchen man die Wartezeiten an den Kassen vermeiden kann. Denn bereits Sekunden nach der online Buchung wird das Skiticket direkt auf die Starjack- Key Card gesendet und man kann ohne weitere Verzögerungen das Drehkreuz passieren. Die POOL-ALPiN-Gemeinschaft ist seit ihrer Gründung auf derzeit 180 Mitglieder angewachsen und damit ist sie eine starke Kraft, die im internationalen Beschaffungsmarkt bestmögliche Konditionen beschaffen kann.

Betreuung egal ob persönlich oder im Web

Wie auch bei vielen anderen Firmen heuzutage liegt auch hier der Fokus auf der Digitalisierung. Für die Rankweiler bedeutet dieser Schritt, dass die angebotenen Serviceleistungen erweitert werden konnten. Dies zeigt sich beim Voralberger unternehmen ganz klar im Bereich des Einkaufes. Durch den Launch des Webshops konnten die Produktangebote ausgebaut werden. Doch auf die persönliche Betreuung wird auch weiterhin viel Wert gelegt. Egal ob Off- oder Online, das Team aus Rankweil will einen Mehrwert für Mitglieder, Lieferpartner und Mitarbeiter schaffen. Denn auch wenn die Firma in den 25 Jahren seit der Gründung gewachsen ist bleibt die Kernaussage gleich: Gemeinsam sind wir stärker!