DE
DE
EN

Bei der Rundumerneuerung wurde die existierende Zahnradbahn durch eine einspurige, hochmoderne, vollautomatische Standseilbahn ersetzt. Fotos: STEURER AG

Steurer

Aus alt mach neu - fünf Sterne Anlage für fünf Sterne Haus

Von einem Besuch in einem fünf Sterne Hotel erwartet man perfekten Service und umsichtige Betreuung, doch das Tschuggen Grand Hotel in Arosa bietet selbst für ein exklusives Haus eine Besonderheit: eine hauseigene Seilbahn bringt hier die Hotelgäste in das nahegelegene Skigebiet.

 

Doch nicht irgendeine Bahn sollte es sein - für die Wiedereröffnung des Arosa Expresses diesen Sommer entschied man sich für eine hochmoderne Standseilbahn von der Firma STEURER.

 

Beim ersten Tschuggen Express handelte es sich um einen batteriebetriebenen Prototyp, der jedoch bald umgebaut und normal elektrifiziert werden musste und auch das Nachfolgemodell hatte so seine Tücken.

 

Der Unterhalt der damals neuen Bahn erwies sich als sehr aufwendig und war damit für das Hotel auf lange Sicht nicht tragbar. Nun musste eine neue Lösung gefunden werden.

 

Durch die vielen Glaselemente kann man die Fahrt in der Standseilbahn wirklich genießen.

Die Firma STEURER bot hier ein durchdachtes Projektkonzept für die erfolgreiche Umsetzung einer traditionellen Standseilbahn. Der Neubau erforderte eine Erneuerung der beiden Kabinen sowie eine Korrektur an der Trasse. Die Anforderungen der Hotelbetreiber an die neue Bahn war klar, es sollten möglichst alle gut erhaltenen Bauteile der bisherigen Anlage übernommen werden, das betraf insbesondere die Tal – und Bergstation. Zudem sollte die neue Bahn durch einen geringen Aufwand im Unterhalt sowie durch eine lange Lebensdauer überzeugen.

 

Der Voralberger Seilbahnhersteller ging am besten auf die Vorstellungen des fünf Sterne Hauses ein und punktete neben seiner Expertise auf dem Gebiet der Standseilbahnen auch durch ein hohes Maß an Engagement.

 

„Neben dem guten Konzept für den Umbau hat auch die Bekanntheit und die Erfahrung von STEURER mit dem Bau der Urdenbahn, sowie ein gesicherter Pikettservice, dann für uns zusätzlich den Ausschlag gegeben“ so Magdalena Amende Marketing und E-Commerce Manager bei der Tschuggen Hotel Group. Das man sich für die richtige Firma entschieden hatte zeigte sich gleich bei der Demontage der alten und der Montage der neuen Fahrbahnelemente. Diese gestaltete sich äußerst schwierig, konnte aber dennoch innerhalb weniger Wochen mittels einer Materialseilbahn realisiert werden.

Magdalena Amende

Marketing & E-Commerce Manager bei dem Tschuggen Hotel

„Der viele Schnee im vergangenen Winter zwang uns dazu, leichte Korrekturen im Zeitplan vorzunehmen. Doch wir sind absolut zufrieden mit der neuen Bahn sowie der kompetenten Beratung und Projektabwicklung der Firma STEURER. Wir würden uns jeder Zeit wieder für dieses Unternehmen entscheiden.“

Fakten zur Bahn

Die alte Zahnradbahn wurde durch eine vollautomatische Standseilbahn ersetzt, mit der die Hotelgäste nun in etwa drei Minuten über die neu entstandene Trasse in das schöne Sportgebiet Arosa befördert werden können. Dank der neuen, kreisrunden Panoramakabinen mit Niveauregulierung befinden sich die Kabinen während der ganzen Fahrt in der Waagrechten. Dabei können 100 Personen in der Stunde über eine schräge Länge von 518 Metern transportiert werden.

 

Außerdem wurden die Wünsche des Hotels bezüglich der bestehenden Teile bei den Stationen sowie den Fundamenten weitgehend umgesetzt. Durch eine Kurven und Neigungsänderung wurde außerdem eine anspruchsvolle Seilführung realisiert. Die Ausstattung der Kabinen selbst entspricht den hohen Ansprüchen des Grand Hotels. Der Bau der Standseilbahn selbst wurde in die Zwischensaison des Grand Hotels gelegt.

 

Damit musste die totale Bauzeit jeweils auf zwei Etappen aufgeteilt werden. Betrieben wird die Anlage unter der Oberaufsicht des technischen Leiters der Arosa Bergbahnen in Zusammenarbeit mit dem technischen Team des Hotels. Seit dem Betriebsstart am 20. Juli 2018 können die Hotelgäste aufgrund des Selbstbedienungssystems der Anlage den Tschuggen Express jederzeit zwischen 8:30 Uhr und 17:00 Uhr kostenfrei nutzen. tm

Technische Daten

Tschuggen Express