DE
DE
EN

Die Fahrt mit der Lungern-Turren-Bahn ist Sommer wie Winter ein unvergessliches Erlebnis

Frey AG Stans

Das Herz der Lungern-Turren Bahn

Das turbulente Auf und Ab der Luftseilbahn Lungern – Turren fand ein positives Ende, als sich ein privater Betreiber ihrer annahm. Heute ist die GARAVENTA-Bahn, gesteuert von modernster Technik aus dem Hause FREY AG Stans, ein Magnet.

 

„Totgesagte leben länger.“, heißt es im Volksmund. Doch als im Jahr 2013 die in die Jahre gekommene Bahn auf den Turren eingestellt wurde, wollte niemand mehr so richtig daran glauben, dass sie wieder zum Leben erweckt werden würde. Dabei führt sie doch in eine wunderbare Wanderwelt mit fantastischem Panorama. Und dann kam Theo Breisacher. Seine Geschäfte gingen gut und er hatte sich in dieses Fleckchen Erde verliebt.

 

So machte er diese Bahn zu seinem Steckenpferd. Er gründete die LTB Lungern- Turren-Bahn AG, ließ Betriebs- und Verwaltungsgebäude in Obsee planen und die Bahn punktuell umbauen. Es gingen neue, komfortable CWA-Kabinen ans Seil, die jeweils 40 Personen Platz bieten. Den Blick talwärts gerichtet auf die Landschaft rund um den Lungernsee schweben die Menschen nun in die Natur.

 

 

In ihrem leuchtenden Orange ziehen die Kabinen den Blick auf sich und eine Fahrt in die Berg- und Alpenwelt über dem See zieht Menschen an, die die Aussicht genießen oder eine der schönen Rundwanderungen erleben wollen. Die FREY AG Stans war wesentlich an der Wiederbelebung der Bahn beteiligt, lieferte sie doch das Herzstück: die hochmoderne Steuerungstechnik.

 

Die ST4000 Antriebssteuerung zeichnet sich durch eine konsequente Aufteilung in funktionale, von einander unabhängige Steuerungseinheiten, aus und basiert auf dem Pilz-System PSS4000. In ihrer kompakten Bauweise reduziert sich der Platzbedarf in den Steuerschränken, der Aufbau mit standardisierten Modulen erhöht die Verfügbarkeit und Wartung.

 

Die elektromechanischen Schaltelemente wurden ebenso reduziert und eine einheitliche Kommunikation via Ethernet für Steuerung und Visualisierung vereinfacht die Bedienung. Das Visualisierungs-Tool VISINFO4000 ist intuitiv bedienbar und wurde maßgeschneidert konfiguriert. Die Visualisierung besteht aus verschiedenen Apps, welche der Anwender bedarfsgerecht auf dem Bildschirm anordnen kann.

Betriebsleiter Paul Käslin ist begeistert von der einfachen Bedienung. „Wir haben unsere Wünsche und Vorstellungen geäußert und die Experten der FREY AG Stans haben uns genau das geliefert, was für unsere Anwendungen passend ist“, sagt er. Die Steuerung, die Visualisierung und die dazu passende FUA4000 Failsafe-Kommunikation sowie die FUA4000 Daten-Kommunikation unterstützen die Arbeit.

 

„Für unseren Betrieb ist es zum Beispiel wirklich sinnvoll, dass wir die Bahn sowohl vom Berg als auch vom Tal aus steuern können!“, erklärt er. Am Morgen, wenn die Menschen auf den Berg wollen, hat er vom Tal aus die Übersicht. Nachdem sie das neue Bergrestaurant, die Grillplätze und die wanderbare Welt genossen haben, treten sie am Nachmittag die Rückfahrt an. Nun wird die Bahn von oben gesteuert und überwacht.

Es war einmal ... eine alte Steuerung

Je nach Touristenstrom wird die Bahn heute vom Tal oder vom Berg aus gesteuert.

Die stille Heldin

Man sieht sie nicht, man hört sie nicht. Und doch - ohne sie gibt es keinen Seilbahn- Betrieb. Die Steuerung ist die stille Heldin der Bahnen. Sie wird gestärkt durch die zuverlässige Übertragung von fehlersicheren Signalen. Und für diese Übertragung für den Betrieb lebenswichtigen Signale überlässt FREY AG Stans nichts dem Zufall.

 

Mit der FUA4000 wird eine starke Trennung der beiden Signaltypen „fehlersicher“ und „nicht-fehlersicher“ vorgenommen. Die Trennung erstreckt sich über den gesamten Signallaufweg und erlaubt eine einfache und sehr stabile Übertragung für alle Bahntypen. Bewusst wird auf Komplexität verzichtet, im Vordergrund stehen Robustheit, Stabilität und Zuverlässigkeit.

Mit der FUA4000 Daten-Kommunikation wurde eine leistungsstarke und hochverlässliche Kommunikationseinheit geschaffen. Die zu transportierende Datenmenge wächst ständig und die Kundenwünsche werden immer anforderungsreicher. Um diesen Vorgaben gerecht zu werden, müssen die eingesetzten Komponenten und deren Schnittstelle ohne aufwändige Anpassung in aktuelle und künftige Bus-Systeme eingebunden werden können.

 

Eine Einbindung aller Informationen ins betriebseigene Netzwerk, sogar ins Internet, ist bei Bedarf möglich. Die Visualisierung wiederum basiert auf einem zentralen Visualsierungsserver und auf offenen Webtechonolgien. Damit ist ein plattformunabhängiger Zugriff mittels PC, Tablet und Smartphone möglich, da die Bediengeräte lediglich einen Standard- Browser benötigen. Noch mehr technische Details? Darüber informieren die Experten der FREY AG Stans. Und wenn die Augen etwas Ruhe und Ausgleich brauchen – dann fährt man hinauf mit der Lungern-Turren-Bahn und genießt das Grün, die Berge und eine gute Brotzeit hoch über dem Alltag. ah

Paul Käslin

Betriebsleiter der LTB Lungern-Turren-Bahn AG

„Eine verlässliche Steuerung, die sehr einfach zu handhaben ist, erleichtert die Arbeit und gibt dem Bahnbetreiber Sicherheit. Mit der FREY AG Stans haben wir einen unverzichtbaren Partner. Es gibt keine Zwischenfälle und wenn wir Fragen haben, ist immer ein Experte da, diese mit uns zu klären. Ich kenne auch andere Steuerungen – deshalb bin ich froh, dass man sich hier für diese entschieden hat!“