DE
DE
EN

Blick auf die zukünftige Bergstation der Gondelbahn Tschierv – Alp da Munt mit im Talgrund das ebenfalls geplante Feriendorf La Sassa (Computeranimation Sportanlagen AG, Val Müstair

Val Müstair:

Minschuns wird mit 8-er Kabinenbahn neu erschlossen

Die Sportanlagen AG, Val Müstair, Tschierv, reichte kürzlich das Gesuch für den Bau einer 8er-Umlaufkabinenbahn von Tschierv auf die Alp da Munt beim Bundesamt für Verkehr (BAV) in Bern ein.

 

Die Gondelbahn soll die heutige Zubringerstraße ab Ofenpassstraße durch das Tal Valplauna auf die Alp da Munt ersetzen.

 

Diese ist bereits Ausgangspunkt für den Wintersport (Skifahren, Langlauf, Winter- und Schneeschuhwandern). Sie ermöglicht zukünftig den Einstieg in die sommerliche Bergwelt rund um den Minschuns für Wanderer, Bergsteiger, Biker und Geniesser.

 

Die Bahn überwindet 440 Höhenmeter, erlaubt den Parkplatz am Fusse der Alp da Munt bei Era Sot zurückzubauen und ersetzt den Auto- und Skibusverkehr mit über 30.000 Bewegungen während einer Wintersaison.

Die Talstation wird integrierter Teil des Feriendorfs „La Sassa“ in Tschierv und erhält eine eigene Postautohaltestelle für den lückenlosen Übergang vom öffentlichen Verkehr auf die Gondelbahn. Das ordentliche Konzessions- und Plangenehmigungsverfahren schliesst Stellungnahmen von Kanton, Bund und den betroffenen Kreisen ein. 

 

Der Bau der Bahn mit nur fünf Stützen ist beim Vorliegen der rechtsgültigen Planungsgrundlagen ab Sommer durch die Flumser Firma Bartholet vorgesehen. Wunschtermin für die Inbetriebnahme nach der Abnahme der Anlage durch das BAV ist Weihnachten 2019. 

8-er Kabine im Porsche Design des Schweizer Seilbahnbauers Bartholet in Flums (Animation: Bartholet)

Die Talstation der Gondelbahn Tschierv – Alp da Munt ist integraler Teil des Ferienresorts La Sassa (Computeranimation domenig Architekten, Chur)