DE
DE
EN

PistenBully 100: Auf dem Weg zum Einklang von Natur und Technik. Fotos: KÄSSBOHRER

Pistenbully 100

Nun auch auf EU Stufe V

Für KÄSSBOHRER sind saubere Berge eine Herzensangelegenheit. 2018 hat der PistenBully 600 bereits die Norm EU Stufe V erfüllt, nun ziehen die Laupheimer mit dem PistenBully 100 nach.

 

Umweltorientierung ist für innovative und weitsichtige Skigebiete ein großes Argument in der Gunst der Gäste. Das Dilemma kennt jeder: Einerseits ist der Wintertourismus in vielen Regionen Lebensgrundlage. Andererseits: das Image in der Presse könnte besser sein.

 

Dem Bemühen um größtmöglichen Umweltschutz trägt KÄSSBOHRER Rechnung und setzt Maßstäbe bei den Emissionen: Die neue PistenBully Generation arbeitet mit den saubersten am Markt verfügbaren Motoren.

PistenBully 100 Dieselpartikelfilter: Standardmäßig verbaut bringt er den Motor auf EU Stufe V.

So wenige Abgase wie möglich

Umweltorientierung steht bei den Laupheimern ganz oben – schließlich hat man sich das auch in der Unternehmensstrategie BlueIQ auf die Fahne geschrieben. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf einem besonders Ressourcenschonenden und effizienten Pistenmanagement.

 

Dazu tragen neben der Software SNOWSAT und den Schulungen der PRO ACADEMY auch die niedrigsten Emissionswerte bei. Die Entwickler bei KÄSSBOHRER haben schon im neuen PistenBully 100, der im Jahr 2017 eingeführt wurde, vorsorglich mit einem zukunftsfähigen Motor geplant.

 

War hier der Dieselpartikelfilter noch optional erhältlich, wird er seit Beginn des Jahres in Serie angeboten und erfüllt somit die EU Stufe V.

Als erster mit EU Stufe V am Start

Mit dem besonders leisen und sauberen Sechs-Zylinder-Motor setzte zuvor der neue PistenBully 600 bereits bei seiner Markteinführung als erstes Pistenfahrzeug mit EU Stufe V-Motor neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit. Und ist damit leistungsfähig und umweltfreundlich zugleich.

Verantwortung für die Umwelt

Bei PistenBully ist man sich seiner rolle als Vorreiter sehr bewusst. Außergewöhnliche Fahrzeuge mit den saubersten Motoren unterstützen die Skigebiete in ihrem nachhaltigen Handeln. Und erfüllen damit auch den Anspruch der Urlaubsgäste nach umweltverträglichem Tourismus.