DE
DE
EN

Marco Zgraggen wechselte von REMEC zu SISAG und ist dort seit Jahrensbeginn CEO.

Neue Geschäftsführer bei den Tochterfirmen der SISAG Holding AG

Mit personellen Veränderungen starten die beiden Firmen SISAG AG und REMEC AG, welche beide zur Sisag Holding AG gehören, in das neue Jahr. Erich Megert, Marketingleiter und Gründer der Sisag AG, gibt die operative Führung ab.

 

Auf den Sitz des Geschäftführers folgt ihm Marco Zgraggen nach. Der 48-Jährige war der allererste Elektrotechnik-Lehrling der SISAG AG in den 80/90er Jahren und baute – nach diversen beruflichen Stationen – seit 2010 die Schwesterfirma REMEC zu einem erfolgreichen Anbieter für Seilbahn-Instandhaltungssoftware auf.

 

Diese zählt mittlerweile 23 Mitarbeiter.

Seilbahner Johannes Stadler ist neuer Geschäftsführer der REMEC AG. Fotos: REMEC

So scheint es nur logisch, dass Marco Zgraggen nun auch die größere Schwester SISAG mit ihren mehr als 100 Mitarbeitern zu neuen Erfolgen führt.

 

Das Unternehmen entwickelt seit 35 Jahren Prozessleitsysteme und -steuerungen für den Personentransport, den Straßenverkehr, Automation, Produkte und Systeme.

 

Mit Zgraggens Wechsel zu SISAG ist die Geschäftsleitung bei REMEC freigeworden. Diese hat ab sofort Johannes Stadler inne. Stadler ist seit April 2015 als Projektleiter und Seilbahnfachmann bei REMEC tätig.

 

Der 38-Jährige will REMEC nach der Schweiz nun auch im europäischen Ausland zu einem starken Player machen.