DE
DE
EN

Vertrauen und Sicherheit stehen für Firmeninhaber Florian Immoos und sein Team an oberster Stelle der Unternehmensphilosophie. Fotos: IMMOOS

Immoos-20 Jahre Firmengeschichte

Ein bewegtes und erfolgreiches Jahr

Der Schweizer Bergungs-Spezialist IMMOOS feierte im Jahr 2017 das 20-jährige Firmenjubiläum. Im Fokus standen die Einführung der Dienstleistung „Safety Management“ und die Lancierung des neuen Firmenlogos.

 

Beat Immoos gründete am 1. Februar 1997 die Firma IMMOOS BERGUNGSTECHNIK. Zuvor hatte er 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Seilbahntechnik gesammelt und wusste diese nun erfolgreich einzusetzen. Nach über 15 Jahren zog er sich dann im Jahr 2013 aus dem Geschäft zurück und übergab den Betrieb seinem Neffen Florian Immoos. Frischer Wind und neue Ideen entwickelten sich rasch und wurden von der ganzen Firma tatkräftig umgesetzt. Mittlerweile führt Florian Immoos den Betrieb seit mehr als fünf Jahren erfolgreich weiter und feierte mit seinen Mitarbeitern im Jahr 2017 das 20-jährige Firmenjubiläum.

Der Retter bewegt sich mithilfe des selbstfahrenden Seilfahrgeräts SS1 alleine von der oberhalb gelegenen Stütze zum Fahrbetriebsmittel.

Sicherheit als Komplettlösung

Eines der großen Projekte im Jahr 2017 war die Umsetzung des IMMOOS Safety Management, eine Dienstleistung, die viel Komfort bietet. „Mit dem IMMOOS Safety Management bieten wir unseren Kunden eine Komplettlösung an. Die Bergungspläne sind immer auf dem aktuellsten Stand, das Material ist jederzeit verfügbar und einsatzbereit, das Personal ist gut ausgebildet und bereit für den Ernstfall“, erklärt Florian Immoos.

 

Dabei wird für die jeweilige Gesellschaft ein Bergungskonzept erarbeitet und aufgrund dessen das nötige Material ermittelt. Dieses Material muss dann jedoch nicht gekauft, sondern kann gemietet werden. Starten konnte IMMOOS mit dieser Dienstleistung bei einem langjährigen Kunden in der Region. Die Bahngesellschaft Sattel-Hochstuckli AG war der erste Kunde, der das IMMOOS Safety Management in Anspruch nahm. Weitere Interessenten ließen nicht lange auf sich warten. „Innerhalb weniger Monate konnten wir das IMMOOS Safety Management für sieben weitere Bahngesellschaften erarbeiten und anschließend auch einführen“, bestätigt Florian Immoos. Mit dieser Dienstleistung geht die Firma IMMOOS auf die Bedürfnisse vieler Bahngesellschaften ein.

Florian Immoos prüft ein Seilfahrgerät SS1, mit dem ein Retter alleine zu einer Seilbahnkabine fahren und dort die Fahrgäste bergen kann.

Echo auf neues Logo sehr positiv

Ein weiteres großes Projekt war die Einführung des neuen Firmenlogos und des Claims. Das neue Logo mit dem schlichten und eindrücklichen Design wirkt modern und dynamisch. „Im Zentrum des Logos stehen die beiden ineinander verschlungenen O’s, welche das Vertrauen und die Sicherheit symbolisieren, die wir vermitteln wollen“, erklärt Florian Immoos. Der bisherige Claim „Bergungs- und Sicherheitssysteme“ wurde ebenfalls abgelöst. Neu wirbt die Firma IMMOOS mit dem Claim „Evacuation and safety solutions“.

 

„Die Umstellung des Logos hat viel Zeit in Anspruch genommen, aber wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Auch das Echo unserer Geschäftspartner zum Logowechsel ist sehr positiv“, so Immoos weiter. Mittlerweile ist die Firma IMMOOS längst nicht mehr nur im Alpenraum ein Experte auf dem Gebiet der Bergungstechnik. Im Jahr 2017 wurden Produkte und Dienstleistungen der Firma IMMOOS in über 30 Ländern auf der ganzen Welt vertrieben. „Unser Ziel ist es, die Marke IMMOOS noch bekannter zu machen und nach außen zu tragen. Wir haben ein bewegtes und erfolgreiches Jahr hinter uns und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre mit unseren Geschäftspartnern“, sagt Florian Immoos abschließend. ts