DE
DE
EN

Aktive Panoramaansicht, Archiv, Zeitraffer, Übersicht der besten Bilder und das Berggipfel Tool sind nur einige der angebotenen Funktionen.

Panomax

Interaktiv auf 360 Grad

Dieses neue System bringt Webcams nun endgültig ins Digitalisierungszeitalter 2.0.

 

Seit das World Wide Web vor 30 Jahren Online gegangen ist, hat sich viel getan. Weltweite Informationen waren plötzlich für jeden zugänglich. Schnell wollten die Nutzer mehr und das Interaktive Web 2.0 hat sich entwickelt, doch leider haben sich nicht alle Anwendungen an den Wunsch nach Kreativität und Individualität im „neuen“ Web angepasst.

 

Webcams zum Beispiel sind für viele ein erster Blick auf eine mögliche Urlaubsdestination, doch hat sich die Bildqualität nur bedingt weiterentwickelt. PANOMAX räumt nun mit der veralteten Technologie auf und bringt auch die Webcams ins digitale Zeitalter.

Der erste Eindruck zählt

Das wohl wichtigste Feature für eine Panoramakamera ist wohl die Bildqualität und das innovative Unternehmen aus Salzburg hat hier hochauflösende Verkaufsargumente. Bis zu 470 Megapixel sorgen für einen wirklichkeitsgetreuen Rundum Blick. So können sich Besucher einer Region einen guten Eindruck über die Urlaubsdestination verschaffen.

 

Ein besonderer Punkt ist die Interaktivität des Produktes. Je nach Wunsch können zahlreiche Funktionen genutzt werden, um dem Kunden die heimische Region vorzustellen.

 

So können alle nötigen Informationen einfach in der Karte eingezeichnet und mit Beschreibungen und weiterführenden Links versehen werden. Diese generierten Hotspots erhöhen nicht nur die Interaktivität, sondern verlängern dadurch auch die Verweildauer auf der Homepage.

In die Schablonen können Informationen wie Gipfelnamen und Sehenswürdigkeiten eingegeben werden, damit hat der Gast alle Sehenswürdigkeiten und nötigen Urlaubsinformationen auf einen Blick zusammen gefasst. Fotos: PANOMAX

Kundenwünsche im Fokus

Die Entwickler haben bei der Entwicklung ihres Produktes nie den Fokus auf den Kunden und seine Wünsche verloren. Der Einsatz von sogenannten Schablonen sorgt dabei, dass eine Kamera von verschiedenen Kunden genutzt und individuell gestaltet werden kann. Damit unterstützt das Unternehmen die gemeinsame Anschaffung einer Kamera.

 

Im Schnitt stellt PANOMAX jedes Monat Softwareupdates mit neuen Funktionen und kleinen Erneuerungen für alle Bestandskunden gratis zur Verfügung. Oftmals kommt die Idee selbst von Kunden und wird von den Salzburger Experten anschließend ausgearbeitet, weiterentwickelt und schlussendlich verwirklicht.

 

Diese so generierten neuen Anwendungsbereiche sind für jeden PANOMAX Kunden kostenlos und ohne Aufwand einsetzbar. Die automatische Beschriftung der sichtbaren Berggipfel ist ein gern genutztes Informations- und Orientierungstool von Besuchern.

 

Mit einem Blick auf das PANOMAX Bild weiß man sofort, welchen Berg man vor sich hat und findet sich dadurch besser zu recht. Etwa im alpen Raum würde bei der Vielfalt von Bergen die Bestimmung durch den Kunden viel Zeit in Anspruch nehmen.

 

Durch eigene Softwareprogramme und den Zugriff auf verschiedenste Datenbanken handelt es sich bei diesem Angebot um ein lange etabliertes leicht nutzbares Angebot der 360 Grad Panoramakamera.

Verpixelung & Datenschutz

Durch den Einsatz der Panomax auf Schiffen und für Touristen leicht erreichbaren Zielen, sowie die hochauflösenden Bildern der Panoramakamera, musste eine neue Software entwickelt werden, welche hohe Qualität und respektvollen Datenumgang kombiniert.

 

Die Möglichkeit in Absprache mit dem Kunden bestimmte Bereiche unkenntlich zu ma- chen und so die Privatsphäre von Anrainern und Urlaubsgästen zu schützen wurde dabei bereits länger eingesetzt. Auch ganze Bildbereiche können vom PANOMAX-Team auf Wunsch aus dem Bild entfernt werden.

 

Dafür nutzt man Bildausschnitte aus dem verwendeten Panorama und ersetzt so die unerwünschten Bereiche. Die zeitliche Veränderung der Lichtverhältnisse und Wetterbedingungen wird bei den bearbeiteten Bildteilen automatisch angepasst.

 

Die Lösung von PANOMAX ist ein intelligentes Programm, welches Personen automatisch erkennt und diese unkenntlich macht, ohne die Qualität des Bildes durch störende Verpixelungen zu beeinflussen.

 

Erst durch diese KI Technologie ist es möglich sowohl hochauflösende Bilder in bester Qualität zu liefern und gleichzeitig die Privatsphäre von Passanten zu gewährleisten.

Wanderwege in der dritten Dimension

Höhenkarten sind bei Bergsportlern ein oft genutztes Tool, da in solchen Plänen die Wander- oder Tourenrouten eingetragen sind. Doch um diese Pläne sinnvoll nutzen zu können ist einiges an Erfahrung nötig, denn Orientierungspunkte sind für das ungeübte Auge nur schwer erkennbar.

 

Ein neues Feature von PANOMAX befasst sich mit diesem Problem und ermöglicht es durch GPS Datenbanken die Wanderwäge in die Qualitätsbilder der Panoramakamera zu integrieren. Dadurch erhalten die Höhenwege eine Perspektive, wodurch auch Anfänger im Kartenlesen die wunderbaren Gebirgswege erleben können. tm

Panamax in Zahlen

• 443 weltweit aktive Kameras

• davon sind 360 öffentliche Kameras

• in 16 Ländern rund um die Welt eingesetzt

• Anzahl der derzeit gespeicherten Bilder über 41 Millionen