DE
DE
EN

Fabien Felli spricht am CLUSTER MONTAGNEStand über die neue Schulgondelbahn UPilot von POMA.

Französische Power:

Cluster Montagne auf der Interalpin

Der Verein CLUSTER MONTAGNE fördert und unterstützt, auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene, das Know-how der französischen Fachleute im Bereich der Gebirgsindustrie. Da liegt es nahe, dass er auf der INTERALPIN vertreten ist - und zwar mit einem französischen Dorf mit 16 Unternehmen.

 

Zudem veranstaltete der CLUSTER MONTAGNE Interviewrunden, um über die Innovationskraft französischer Unter - nehmen zu informieren. Die Themen reichten dabei von Zugang zu Skigebieten und Unterhaltungsaktivitäten, über Nachhaltigkeit und Performance bis zu Digitalität und Performance. So stellte etwa der französische Seilbahnhersteller POMA seinen UPilot vor.

 

Die Schulgondelbahn ist eine digitale online Trainingsplattform, die den Auszubildenden mittels eine 3D-Gondelbahn- Simulators interaktive E-Learning-Module und Evaluationstools zur Verfügung stellt. Außerdem präsentierte die Firma NAVIC intelligente Schließfächer, deren Verriegelung mittels Skipass der aufwändigen Verwaltung zerbrochener oder verlorener Schlüssel ein Ende setzt.

 

Und die Firma LUMIPLAN informierte Skifahrer mit ihrem IT-System autonom und in Echtzeit über Betriebs- und Wartezeiten, sowie Pistenauslastung in ihrem Skigebiet.

Die Repräsentanten der MND-Group auf der INTERALPIN (von links): Peter Hauser, Ernesto Bassetti und Roderich Urschler.

WYSSEN wirbt für Seilbahnen und Lawinensprengsysteme (von links): Michéle Rohrbach , Christian & Samuel Wyssen und Sophia Demmel.