DE
DE
EN

Die stimmungsvolle Musik lockte die Gäste auch auf die Bühne der Band. Fotos: Si/Surrer

Pistenbully

Afterwork-Party & zwei Neuheiten in Laupheim

Heuer nutzte PiStENBuLLY seine Afterwork-Party nicht nur zur Kundenpflege, sondern auch zur Präsentation zweier Neuheiten.

 

 

Alle zwei Jahre veranstaltet der Pistenraupenhersteller PiSTENBuLLY an seinem Standort Laupheim eine Afterworkparty. Für viele PistenBully-Fahrer ist diese Veranstaltung schon lange ein Pflichttermin. und so verwundert es nicht, dass an den drei Eventtagen rund 1.000 Besucher kamen. Neben Werksführungen und Präsentationen im neuen Kundencenter, stand der Spaß im Vordergrund So kämpften die Gäste in der PistenBully-Arena um Ruhm und Ehre ihres Skigebiets. in 2er-Teams traten sie in fünf Disziplinen gegeneinander an: Luftgewehr- Schießen, Fußbälle werfen, Fußbälle schießen, Basketballkörbe werfen und Geschicklichkeit üben. Darüber hinaus sorgten Speis und Trank, sowie eine ausgelassene Abendparty mit Liveband und Zauberer für beste Stimmung.

Treffsicherheit beweisen hieß es beim Schießstand in der PistenBully-Arena.

PiSTENBuLLY nutze dabei die Gelegenheit, um zwei Neuheiten vorzustellen: Das Software-Feature SNOWsat ToDo und das Onlinetraining der PRO ACADEMY. Das neue ToDo-Feature der Software SNOWsat ermöglicht es dem Pistenchef, Aufgaben, die ihm oder der Ski Patrol tagsüber auffallen, direkt zu vermerken, zu terminisieren und Fahrer- oder Maschinenabhängig zu einem Auftrag aufzubereiten. Das Onlinetraining erweitert das Schulungsprogramm der PRO ACADEMY speziell für Einsteiger. Nun können alle theoretischen Bausteine der Schulung auch online einstudiert, gelernt und abgeprüft werden. Absolventen des Kurses erhalten ein Zertifikat, der ihnen gesichertes theoretisches Wissen über Pistenfahrzeuge bescheinigt. ts

Viel Geschick benötigten die Teilnehmer bei dieser Station.

Mit Schwung trifft dieser PistenBully-Fahrer die hölzernen Figuren.