DE
DE
EN

Genauso spektakulär und komfortabel wie eine Fahrt in der Kirchenkarbahn I ist nun auch Sektion II. Fotos: DOPPELMAYR

Doppelmayr: Kirchenkahrbahn Sektion II

Bereits im Jahr 2015 wurde die Sektion I der Kirchenkarbahn eröffnet, in der Wintersaison 2018/2019 erfolgte nun die Inbetriebnahme der Sektion II.

Vor drei Jahren wurden die Schlepplifte in Obergurgl/Hochgurgl mit einer neuen 10er-Gondelbahn aus dem Hause DOPPELMAYR erschlossen.

 

Bereits die Eröffnung des ersten Abschnittes sorgte für Furore, denn hier kam erstmals die neue Seilbahngeneration D-Line des Weltmarktführers zum Einsatz und brachte die Wintersportler nun in rund vier Minuten auf knapp 2.630 Meter.

 

Die Kirchenkarbahn Sektion I brachte, zur Freude der Fahrgäste, mehr Komfort und deutlich kürzere Fahrzeiten. Im Winter 2018/2019 war nun auch die Sektion II an der Reihe.

 

Durch die Finalisierung der 10er-Gondelbahn konnten weitere Pistenkilometer und Freeridemöglichkeiten in Hochgurgl erschlossen werden. Die neue Sektion bringt neben deutlich mehr Komfort auch kürzere Fahrzeiten und ein durchdachtes, modernes Design.

Doch besonders wichtig war den Bergbahnen der niedrige Geräuschpegel bei hohen Geschwindigkeiten sowie die Wartungsfreundlichkeit. Besonders letztgenannte brachte bereits bei der ersten Sektion eine deutliche Erleichterung im Arbeitsalltag der Mitarbeiter. Die Kabinen des neuen Abschnittes wurden wie bereits jene der ersten Teilstrecke mit Sitzheitzungen ausgestattet, um den Wintersportlern zu jeder Zeit während der Berg- oder Talfahrt den höchstmöglichen Komfort zu bieten.

 

Durch die ständige Erweiterung des DOPPELMAYR First Class Angebotes wird auch das Erfolgsprodukt D-Line ständig verbessert. Kabinen, Rollbatterien, Kuppelklemmen und Stationen sind speziell entwickelt und perfekt aufeinander abgestimmt, damit schafft die nächste Generation der Seilbahn einen zuverlässigen und komfortablen Betrieb mit innovativem Design.

Fertigstellung

Seit dem Frühjahr 2018 wurde unter Hochdruck an der Erweiterung der Kirchenkarbahn gearbeitet, um das neue Schmuckstück rechtzeitig zur Saison eröffnen zu können. In Hochgurgl hat man die Philosophie „Stehenbleiben ist Rückschritt“ und dieser Anspruch verbindet sich perfekt mit den hohen Standards des Weltmarktführers DOPPELMAYR.

 

Weshalb für das schneesichere Skigebiet am Ende des Ötztals klar war, dass nach der erfolgreichen Umsetzung des ersten Streckenabschnittes auch bei der Sektion II kein anderer Partner in Frage kommt.

 

Seit November 2018 gelangen die Wintersportler in nur knapp neun Minuten von der Talstation der Einseil-Umlaufbahn auf 2.147 Meter bis auf 2.839 Meter. Durch die geringen Vibrationen der Seilbahn ist es möglich den Gästen zusätzlich ein ganz besonderes Angebot zu machen.

 

Feinschmecker, welche die Perrier-Jouët Genussgondel buchen, werden während der Fahrt mit der Kirchenkarbahn mit Getränken und Spezialitäten aus dem Top Mountain Crosspoint Restaurant verwöhnt.

Unbezahlbar sind dabei die Panoramablicke aus der Gondel auf die verschneite Bergwelt des Ötztals, welches durch die großzügig gestalteten Kabinen ohne Einschränkungen genossen werden können. tm

10 EUB Kirchenkarbahn II