DE
DE
EN

Durchsichtig und sauber: Betriebsleiter Martin Herbst freut sich über die klare Schmierung des Seilbahnseils. Fotos: SI/Surrer

Interflon am Loser:

Neukunden mit Freude am Testen

Seit Anfang der Saison 2018/2019 testen die Loser Bergbahnen Schmierstoffe von INTERFLON.

 

Zwei Produkte wollen sie bereits jetzt nicht mehr missen, weitere Schmierlösungen und Anwendungsbereiche werden nach und nach ausprobiert.

 

Seit Herbst 2018 kommt Christoph Zandl, Kundenbetreuer von INTERFLON, alle zwei Wochen zu den Bergbahnen Loser am berühmten Altaussee.

 

Jedes Mal bringt er neue Schmierstoffe, Ideen und Anwendungsbeispiele mit, um die Wartung von Skiliften, Pistenfahrzeugen oder Beschneiungsanlagen zu verbessern.

 

„INTERFLON ist der erste und einzige Hersteller, der uns persönlich vor Ort berät und mit uns Schmiermittel gezielt ausprobiert“, berichtet Betriebsleiter Martin Herbst.

Martin Herbst, Betriebsleiter der Loser Bergbahnen

36 Mitarbeiter im Winter und zwölf Mitarbeiter im Sommer profitieren so nach und nach von einer verbesserten Schmierarbeit.

 

Bisher haben sie nur sporadisch Schmiermittel ausprobiert – so richtig zufrieden waren sie aber nie. Nun haben die Seilbahner aber den Test von INTERFLON Lube TF begonnen.

 

Damit schmieren sie seit Saisonbeginn die Spleisse der drei kuppelbaren Sesselbahnen, des fixgeklemmten Sessellifts, sowie der vier Schleppanlagen. „Das flüssige Öl des Sprays kriecht schön tief in die Litzen, bleibt dort haften und trocknet durch die Luft schön ab“, sagt Herbst.

Der Betriebsleiter freut sich besonders, dass der Spray sauber schmiert und der Spleiss durchsichtig bleibt.

 

„Früher mussten wir das dreckige Fett bei jeder Seilkontrolle abwischen, um den Spleiss untersuchen zu können. Nun sehen wir sofort, ob es Schäden gibt. Wir wussten nicht, dass wir mit dem richtigen Schmierstoff weniger Arbeit hätten“, so Herbst.

 

Zudem verteile sich das Öl sehr gleichmäßig und sorgt effektiv dafür, dass Wasser verdrängt wird. Deswegen haben die Bergbahner bereits 15 Dosen Lube TF verbraucht.

Schmieren gegen die Kälte

Auch bei den Pistenfahrzeugen haben die Loser Bergbahner bereits viele Schmierstoffe ausprobiert, doch erst das Grease MP2/3 hat sie überzeugt.

 

„Selbst bei minus 20 Grad und mehr als sechs Metern Schnee bleibt das Fett elastisch und wasserbeständig“, sagt Pistenchef Hannes Herbst.

Pistenchef Hannes Herbst schmiert die freiliegenden Kugelgelenke der Pistenraupen (links), die am Loser harten Bedingungen ausgesetzt sind.

Foto: Loser Bergbahnen

 

60 Kartuschen brauchen er und sein Pistenteam, um die Kugelgelenke auf Schubrahmen, Achsen und Geräteträgern der vier Pistenraupen zu pflegen.

 

„Die Gelenke liegen frei und sind immer der Witterung ausgesetzt. Deswegen schmieren wir sie alle 15 Betriebsstunden, also circa einmal pro Woche“, sagt Herbst.

Weitere Anwendungen geplant

Doch mit den beiden Bereichen Spleisse und Kugelgelenke sind die Anwendungsmöglichkeiten von INTERFLON-Schmierstoffen noch lange nicht ausgereizt. Das weiß auch Betriebsleiter Martin Herbst. „Ich frage unseren Betreuer Christian Zandl immer nach neuen Möglichkeiten, während er bereits weitere Produkte und Ideen in der Hinterhand hat“, so Herbst. So werden Dosen und Sprays mit INTERFLON-Logo wohl bald noch öfter am Loser zu sehen sein. ts

Interflon Grease MP2/3:

• Sehr hoher Verschleißschutz bei sehr langer Standzeit

• Verbesserte Anlauf- und Notlaufeigenschaften

• Sehr gute Wasserbeständigkeit und Korrosionsschutz

• Außerordentlich hohe Haftfähigkeit und Förderfähigkeit

• Sehr gutes Abdichtvermögen und keine Verharzung

• Geeignet für hohe Druck- bzw. Stoßbelastungen

Interflon Lube TF

• Trockene Schmierung, kein Anhaften von Schmutz

• Hervorragender Verschleiss- bzw. Korrosionsschutz

• Sehr gute reinigende und rostlösende Eigenschaften

• Höchste (Salz)Wasserbeständigkeit und Oxidationsbeständigkeit

• Sehr gute Kriecheigenschaften