DE
DE
EN

Das neue SNOWsat – verspricht Lösungen für digitale Skiwelten. Fotos: KÄSSBOHRER

Snowsat - 100 Prozent digital:

Lösungen für digitale Skiwelten

Wer KÄSSBOHRER auf der INTERALPIN besucht, darf sich auf echte Higlights freuen. Richtig revolutionär wird das neue SNOWsat - ab sofort allumfassend und digital.

 

Das Unternehmen präsentiert in Innsbruck mit PistenBully und Co. wieder viel Neues aus der umfassenden Palette an Fahrzeugen und Dienstleistungen.

 

Man darf hier auf eine Weltneuheit gespannt sein.

 

Auch bei der PRO ACADEMY hat sich einiges getan – sie richtet sich neu und zielorientiert aus. Doch richtig revolutionär wird das neue SNOWsat.

Erlebniswelt SNOWsat

Begonnen hat alles mit Schneetiefenmessung und Pisten- und Flottenmanagement. Mittlerweile umfasst SNOWsat eine Vielzahl von praktischen Lösungen, die Betreibern von Skigebieten und Fahrern ganz neue Möglichkeiten für die Koordination, Verwaltung und das Handling der Pisten und Fahrzeuge eröffnet haben.

 

Und das war erst der Anfang. Messebesucher dürfen sich in diesem Produktbereich auf Highlights der Extraklasse freuen. Denn auf der INTERALPIN 2019 haben Interessierte die Möglichkeit, mit allen Sinnen in die aufregende Erlebniswelt von SNOWsat einzutauchen.

 

Präsentiert wird ein revolutionär neues, allumfassendes SNOWsat: Die „Lösungen für digitale Skiwelten“ bieten völlig neue Möglichkeiten. Jetzt können zahlreiche Prozesse im Skigebiet perfekt digital gesteuert werden – von der Beschaffung der Ersatzteile über die Verwaltung, Vernetzung und Auswertung aller Daten - und natürlich der Pistenqualität.

SNOWsat ist viel mehr als Schneetiefenmessung

Das heißt konkret, dass SNOWsat jetzt weit über Schneetiefenmessung und Pisten- und Flotten-Management hinaus geht und zum Beispiel den Bau ganzer Parks oder die Prozesse bei der Pistenpräparierung digitalisiert, sowie das Aufgabenmanagement auf der Piste und in der Werkstatt erleichtert.

 

Diese und alle weiteren Anwendungen sind ganz leicht mit wenigen Klicks zu bedienen. Einfacher geht’s nicht. Im Focus liegen dabei immer die Vorteile für den Kunden – und das positive Erlebnis der Skifahrer.