DE
DE
EN

Für eine Top Bahn benötigt man auch die beste Kabine. Fotos: WOLF AG

Wolf AG: Mehr als nur Standard

In 50 Jahren konnte sich das Portfolio der WOLF AG ständig erweitern. Das Ergebnis sind vielfälltige Produkte und ein unerreichtes Spezialwissen im Bereich glasverstärkter Kunststoffe.

Der Experte im Formenbau kann mehr als nur Standard. Das zeigt sich bereits bei einem Blick in das vielfältige Portfolio des Schweizer Herstellers.

 

Bereits ein halbes Jahrhundert ist seit der Gründung des Unternehmens vergangen. Ihren Durchbruch hatte die damals noch kleine WOLF AG den neu entwickelten Wolfkabinen zu verdanken.

 

Diese zeichneten sich durch eine schönere Form sowie eine höhere Strapazierfähigkeit von den zuvor verwendeten, einfachen Containern ab.

 

Über die letzten fünf Jahrzehnte wurde das Konzept Wolfkabine je nach Anforderungen der jeweiligen Aufträge angepasst und weiter entwickelt.

So hat sich über die Jahre alleine im Kabinenbau ein weitreichendes Angebot aufgebaut.

 

Von speziellen Kleinkabinen, welche sich besonders für kleinere Liftanlagen eignen, bis hin zu großzügig gestalteten SOS-Räumen (Abmessungen etwa 7m x 4m).

 

Form, Größe und Material sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

So können die formschönen Raumeinheiten etwa mit Verschalungen aus Holz ausgestattet werden, damit fügen sich die Kabinen auch im waldigen Gebiet perfekt in die Umgebung ein und kreieren so ein harmonisches Bild.

Für eine Top Bahn benötigt man auch die beste Kabine. Fotos: WOLF AG

Allrounder Wolfkabine

Häufig wird übersehen, wie viel technisches Know-how in den Bau und die Entwicklung einer solchen Kabine fließen, doch jetzt werden die kleinen Allrounder einmal genauer beleuchtet.

 

Egal ob Kommandoräume, Kassenkabinen oder die im Bereich Seilbahnunternehmen gängige Wolfkabine Typ Alpine, das Angebot des Unternehmens ist vielseitig und bietet für jede Aufgabe die richtige Lösung.

 

Dabei machen sich die Experten der Firma WOLF AG einen Überblick über die Wind- und Wasserverhältnisse vor Ort. So wird sichergestellt, dass es sich bei dem gekauften Produkt um die richtige Kabine für die Aufgaben handelt.

 

Besonderes Augenmerk des Unternehmens liegt dabei darin, die Kabinen immer so zu bauen, dass diese die neuesten Brandschutzempfehlungen erfüllen. Es kann sogar die hochfeuerhemmende Wiederstandsklasse EI60 erreicht werden.

 

Durch die flexible Bauweise ist man frei in der Entscheidung bei Größe, Form und Ausstattung. Es ist auch eine besondere Leichtbauvariante möglich.

Für die Erneuerung von hochgelegenen Seilbahnabdeckungen ist ein dafür geschultes Team notwendig.

Höhenarbeiten bei Stationen

Die Schweizer Experten schrecken auch vor schwer zugänglichen Einsatzbereichen nicht zurück. So hat sich die WOLF AG unter anderem auf den Austausch von Seilbahnabdeckungen spezialisiert.

 

Die genau für diese Höhenarbeitenausgebildeten Arbeiter sind mit der Grobsanierung solcher Anlagen in ganz Europa sehr erfolgreich im Einsatz.

 

Da eine solche Abdeckung gerade im hochalpinen Bereich starker UV Strahlung ausgesetzt ist, leidet über die Jahre die Optik.

 

Durch einen Austausch der Fenster oder der Außenfassade kann mit verhältnismäßig wenig Aufwand ein großer Effekt erzielt werden.

Doch gerade ab gewissen Höhenlagen benötigt man Experten wie die WOLF AG, um diese Arbeiten erfolgreich durchführen zu können.

 

Auch hier zeigt sich die Erfahrung der Seftinger, welche bereits mit Stationsabdeckungen aus den verschiedensten Materialien wie Holz, Metall und Kunststoff gearbeitet haben.

Passend zum Osterfest hat die HUGO WOLF AG speziell für das Schweizer Unternehmen Migros technische Ostereier gefertigt. Die vier farbigen XL Eier aus hochfesten Kunststoffketten lassen sich elektrisch öffnen und enthüllen so einen darin verborgenen Verkaufsstand.

Speziell gefertigt

Durch den Einsatz eines modularen Werkstoffes ist es der WOLF AG möglich, verschiedene Formen direkt im Schweizer Standort Seftigen zu formen.

 

Mit viel Fingerspitzengefühl werden so Figuren für Themenwelten und Freizeitparks geschaffen.

 

Auch im Formbau für Jets können die Experten der WOLF AG bereits punkten.

 

„Wir sind sehr stark bei individuellen Produkten, was es nicht gibt kann von uns oft gemacht werden,“ sagt André Sommer, Geschäftsführer der WOLF AG stolz.

 

Beweise für diese Aussage gibt es zahlreiche, neben den bereits erwähnten wären auch die großen Uhren auf Bahnhöfen oder spezielle Osterprojekte zu nennen.

Mit einer eigenen Schreinerei und einer Formenbauabteilung wird die Produktion weiter ergänzt.

Mit einer eigenen Schreinerei und einer Formenbauabteilung wird die Produktion weiter ergänzt.

Speziell entwickelte Pflanzengefässe sind nicht nur optisch ansprechend, sondern auch ein wichtiger Aspekt im sogenannten „Urban Farming“.

Aufgrund vieler Erfahrungen auf dem Gebiet der Kabinenentwicklung, sowie den eigenen hohen Ansprüchen konnte die WOLF AG ihr Angebot ständig auf die neuen Anforderungen des Marktes anpassen und so auch weiter verbessern.

 

Selbst nach über 50 Jahren in der Branche beweist die WOLF AG, dass man hier noch immer für die Zukunft baut.

Kontakt:

Mehr Informationen zum Angebot der WOLF AG auf der Website:

 

                www.wolfkabine.com