DE
DE
EN

Das IfM wurde im Herbst 2003 als privates Ausbildungsinstitut in Salzburg gegründet und bietet berufsbegleitende akademische Programme an.

Man lernt nie aus

Egal in welchem Alter, Weiterbildung gewinnt immer mehr an Bedeutung

Digitalisierung und der wirtschaftliche Wandel sind nur zwei Gründe warum die Schlüsselfunktion der Ausbildung in Zukunft für die Industrie 4.0 noch wichtiger werden wird.

 

Zukunftsforscher gehen davon aus, dass die Bereitschaft zur ständigen Weiterentwicklung und Weiterbildung bereits in Kürze unabdingbar für den Arbeitsmarkt sein wird. Nicht Stillstand sondern Fortbildung lautet das Mantra der Zukunft. Bereits jetzt stoßen wir im Berufsalltag immer wieder auf Veränderungen. Das kann etwas komplexes wie die Einführung von einer neuen Software sein die es zu beherrschen gilt oder lediglich das neu strukturierte Ablagesystem welches das altbekannte ablöst.

 

Schnell kann da das Gefühl einer Überforderung aufkommen, nicht mehr auf dem neuesten Stand zu sein. Aufgrund vieler technischer Neuerungen und einem immer internationalerem Wirkungsfeld wird es für jeden immer wichtiger sich weiterzuentwickeln und sich zu verbessern. Man lernt nie aus, auch wir von der SI unterstützen diese Aussage. Ob berufliche Weiterbildung oder persönliche Entwicklung, jede Veränderung ist eine neue Chance für sich oder auch das Unternehmen.

 

 

Der Wunsch sich weiterzubilden oder etwas in seinem Leben zu ändern ist vielfältig. Wir möchten daher all jenen Mut machen die sich für etwas Neues begeistern und einer Veränderung positiv gegenüberstehen. Die Gründe für dieses „Neuaufstellen“ können getragen sein von dem Wunsch die Karriere voranzubringen und mehr Geld zu verdienen, bis hin die eigenen Interessen zu fördern oder einfach nur etwas Neues auszuprobieren.

 

Viele Bildungsinstitute versuchen ein umfangreiches und vielseitiges Programm anzubieten, aber es kann schwer sein den Überblick zwischen Kursen, Modulen und Vorlesungen zu behalten. Wir von der SI möchten euch nun eine individuelle Ausbildungsstätte pervorstellen, die es sich zum Ziel gesetzt hat, diesen lebenslangen Lern- und Veränderungsprozess mit viel Know How zu unterstützen.

Wolfgang Reiger

Geschäftsführer IfM

„Wir möchten unseren Teilnehmern ein individuelles und abwechslungsreiches Programm bieten. Um eine möglichst große Flexibilität für unsere Studierenden zu erhalten, haben wir uns gegen den sonst üblichen Semesterbetrieb und für ein dynamischeres rollierendes System entschieden. Die Studienprogramme BA und MBA können flexibel gestaltet werden was Beginn, Geschwindigkeit und Abschluss anbelangt.“

Individuelle Bildungsangebote und Prüfungstermine ermöglichen jedem ein berufliches Weiterkommen. Fotos: IfM

Das Institut für Management oder kurz IfM hat sich auf einen einfachen Zugang vor allem für Berufstätige spezialisiert. Das Angebot reicht von berufsbegleitenden Studiengängen mit Abschluss BA, MBA, PhD über firmenspezifische Schulungen bis hin zu Tagesseminaren. Für diese Seminare werden Experten aus dem Wirtschaftsbereich eingeladen, die mit ihrem Wissen und ihrer jahrelangen Erfahrung die Teilnehmer auf den neuesten Stand bringen.

 

Der Termin für das nächste Seminar steht bereits fest und findet zum Thema: Unternehmenskultur im 21. Jhd.- der unterschätzte Erfolgsfaktor am 26. September im Schloss Leopoldskron in Salzburg statt. Beleuchtet wird sowohl die Unternehmenskultur als auch die kollektive Identität des Unternehmens als wichtiger Faktor. Studien zum Thema Weiterbildung zeigen, dass Berufstätige verstärkt zu kurzen, dafür intensiveren Lerneinheiten tendieren oder auch Blockveranstaltungen besuchen.

 

Das IfM ist sich der Wünsche ihrer Teilnehmer bewusst und bietet daher ein flexibles Programm welches perfekt für genau diese Zielgruppe geeignet ist. Es werden kurze Module während der Wochenenden angeboten und Teilnehmer sind in der Wahl von Prüfungszeitpunkt und Ort frei.

Interkulturell und International

Dynamisch und offen, so sollen die Mitarbeiter von heute sein und selbstverständlich auch noch teamfähig. Durch die immer bessere Vernetzung rund um den Globus wird man verstärkt mit Teamkollegen aus anderen Ländern zu tun haben und auch nach Firmenübernahmen wird man immer wieder mit einem neuen Arbeitsumfeld konfrontiert. Um sich mit solchen Bedingungen und speziell im internationalen Rahmen besser zu Recht zu finden, steigt auch die Nachfrage nach Kompetenzen im interkulturellen Bereich.

 

Sie bilden die Grundlage für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen auf einer weltweiten Ebene. Auch zu diesem Thema bietet das IfM einen Lehrgang an. Interkulturelles Management, Fusionen und Übernahmen zusammen mit Change Management bieten ein gutes Werkzeug für die Arbeit im Internationalen Markt. Besonders für die Generation 50 Plus ist es wichtig am Puls der Zeit zu sein, Veränderungen positiv gegenüberzustehen und diese mitzutragen um am Arbeitsplatz langfristig bestehen zu können.

 

 

Forschungsergebnisse diverser Studien bestätigen diese These. Die Notwenigkeit der Weiterbildung wird in den nächsten Jahren noch an Bedeutung gewinnen, um marktfähig zu sein und mit der sich immer rascheren Entwicklung Schritt halten zu können. Bei vertiefendem Interesse zum Angebot erhält man bei einem persönlichen Gespräch oder im Internet unter www.ifm.ac.at die nötigen Informationen für eine topaktuelle Weiterbildung. Damit kann der erste Schritt in Richtung Fortbildung gemacht werden, ohne sein ganzes Leben sofort umkrempeln zu müssen.

Kompetenzentwicklung und lebenslanges Lernen sind in einem globalen Umfeld von größter Bedeutung.

Individuelle Inhouse-Trainings für Unternehmen bilden die Kernkompetenzen von IfM.