DE
DE
EN

Der errichtete Speicherteich hat ein Fassungsvermögen von 110.000 m³ und versorgt das gesamte Skigebiet der WM Seefeld und Teile des Gschwandtkopfes. Fotos: TECHNOALPIN

Technoalpin

Keine Kompromisse bei der Qualität der Beschneiung

Die WM-Destinationen Seefeld und Åre setzen für das Jahr 2019 auf den Südtiroler Schneianlagenhersteller TECHNOALPIN.

 

Nur der beste Schnee kann allen Athletinnen und Athleten bei den Winter- Weltmeisterschaften die optimalen und gleichbleibenden Bedingungen bieten. Im Vorfeld auf die FIS Nordische Ski WM in Seefeld und die FIS Alpine Ski WM in Åre 2019 verstärken die Destinationen ihre Beschneiungsanlagen mit Schneeerzeugern des Weltmarktführers.

 

In der Olympiaregion Seefeld werden bereits zum zweiten Mal die FIS Nordischen Ski Weltmeisterschaften ausgetragen. Im Hinblick auf dieses Großevent erweitert die WM Sportanlagen GmbH Seefeld die Beschneiungsanlagen und ist somit bestens für die Weltmeisterschaften im Februar und März 2019 gerüstet.

 

Für den Ausbau werden keine Qualitätskompromisse eingegangen und deshalb setzt die WM Sportanlagen GmbH Seefeld weiterhin auf den Weltmarktführer TECHNOALPIN.

 

 

Mit neuester Technologie und 16 effizienten Propellermaschinen wird die Anlage erweitert. Der Großteil dieser neuen Schneeerzeuger wird in mobiler Ausführung eingesetzt und kann somit optimal für eine Beschneiung der Loipen und Schanzen genutzt werden. Ebenso wurde die Wasserversorgung erweitert, um dieser Verstärkung der Beschneiung gerecht zu werden. Dafür wurde ein neuer Speicherteich in Gipfelnähe des Gschwandtkopfliftes gebaut, der ein Fassungsvermögen von 110.000 Kubikmetern aufweist. Eine neue Kühlanlage ermöglicht eine Kühlung von 180 Liter Wasser pro Sekunde und garantiert auch bei Grenztemperaturen eine optimale Wassertemperatur.

 

Die restliche Wasserversorgung erfolgt über Eigendruck aus dem Speicherteich und speist das gesamte Skigebiet der WM Seefeld und Teile des Gschwandtkopfes. Die bestehende Pumpstation wurde erweitert und unterstützt die Teichfüllung nun mit zwei neuen Füllpumpen. Für eine effiziente Nutzung der teils sehr kurzen Schneifenster setzt die WM Sportanlagen GmbH auf eine vollautomatische Steuerung der Beschneiungsanlage mithilfe der Software ATASSplus. Ein intelligentes System ist die Voraussetzung für eine ressourcenoptimierte Schneeerzeugung. Mithilfe der innovativen und leistungsstarken Steuerungssoftware ist es möglich auf Veränderungen bestmöglich zu reagieren und eine Beschneiungsanlage genau zu managen. Die Installation von zwei neuen Wetterstationen garantiert dabei präzise Vorhersagen und eine optimale Ausnutzung der Ressourcen.

Unter anderem sorgt die revolutionäre Propellermaschine TR8 für optimale Schneequalität in Åre.

Effizienz und Leistung

Als erstes Skigebiet in Schweden, richtete Åre bereits zwei Alpine Weltmeisterschaften und zahlreiche FIS Skirennen aus. Im Februar 2019 wird dort erneut die FIS Alpine Ski WM auf TECHNOALPINSchnee stattfinden. TECHNOALPIN und Åre verbindet eine lange Zusammenarbeit: Bereits 2001 wurde ein Teil des Skigebiets automatisiert.

 

Auch innerhalb der letzten 15 Jahre hat das Skigebiet immer wieder Erweiterungen im Bereich automatisierter Anlagen vorgenommen. Das gesamte System wird über die Software Liberty gesteuert. Ein Großteil des Skigebiets in Åre besteht aus einer fix installierten Lanzenanlage. In den letzten Jahren verstärkte das Skigebiet seine Anlage unter anderem zusätzlich mit Propellermaschinen des Typs TF10 und TR8.

 

Die beiden Vorzeige- Propellermaschinen bestechen jede für sich durch einzigartige Vorteile. Die TF10 ist nach wie vor die leistungsstärkste Propellermaschine auf dem Markt. Die neueste Propellermaschine von TECHNOALPIN TR8 hat hingegen mit einer revolutionären Antriebstechnologie bisher unerreichte technologische Maßstäbe gesetzt.

Im Hinblick auf das Großevent wurde ein Teil einer Abfahrtsstrecke erneuert und voll automatisiert. Die Kapazität einer Pumpstation wurde dabei deutlich erhöht: Zwei der drei vorhandenen Pumpen wurden ausgetauscht. Die zwei neuen, effizienten Pumpen haben eine Leistung von jeweils circa 85 Litern in der Sekunde. Dadurch erreicht die Pumpstation eine Gesamtkapazität von über 330 Litern in der Sekunde und garantiert die optimale Wasserversorgung. TECHNOALPIN garantiert ein erfolgreiches Skibusiness weltweit. Das Vertrauen auf den Weltmarktführer wird mit Sicherheit und höchster Qualität belohnt. Durch die Kombination aus neuen Schneeerzeugern, der verbesserten Wasserleistung und dem Einsatz intelligenter Steuerungssoftware können alle Pisten der Weltmeisterschaften auch bei schwierigen Bedingungen effizient beschneit werden. tm