DE
DE
EN

Die neue ATRIA Kabine am INTERALPIN Messestand des Weltmarktführers. Foto: DOPPELMAYR/GARAVENTA

Interalpin: Technologie zum Erleben

Die DOPPELMAYR/GARAVENTA Gruppe präsentierte sich auf der INTERALPIN besonders interaktiv.

Das Angebot des Seilbahnherstellers ist bereits sehr umfassend und wächst dennoch ständig weiter.

 

Immer die Kunden und deren Bedürfnisse im Blick werden unter anderem neue digitale Technologien im Sinne von SMART Ropeway und kundenzentrierte Schulungen angeboten.

 

Diese Vielseitigkeit des Unternehmens ist wohl auch der Grund dafür, dass der Stand der DOPPELMAYR/ GARAVENTA Gruppe an allen drei Messetagen gut besucht war.

 

Ganz hoch im Kurs standen dabei vor allem drei Neuerungen, die nicht nur vorgestellt wurden, sondern die Besucher auch berühren, testen oder einfach erleben konnten.

v.l. Alessandro Beffa, Head of Sales bei FREY AG STANS, Julia Schwärzler, Marketing bei DOPPELMAYR und Daniela Frey, Leiterin Personal, Marketing und Administration bei FREY AG STANS. Fotos: SI/MAIR

Endlich öffentlich

Bei der INTERALPIN 2019 punktete man am Stand des Weltmarktführers mit vielen Produkt-Highlights und Services – darunter eine Weltpremiere: Die neue 3S-Kabine ATRIA von CWA wurde auf der Messe erstmalig vorgestellt.

 

Die ATRIA wird mit ihrer modularen Bauweise dem Anspruch an Flexibilität und Individualität gerecht.

 

Sie bietet Spielraum für flexible Sitzkonzepte sowie verschiedene Belüftungsoptionen und Beleuchtungen. Seilbahnbetreiber können die 3SKabine individuell und bedürfnisgerecht ausstatten und noch über Jahre hinweg mit verschiedensten Features einfach nach- und umrüsten.

Technik zum Erleben

Dass das Thema Digitalisierung auch in der Branche der seilgezogenen Mobilität von größter Wichtigkeit ist, zeigte sich unter anderem durch das große Interesse der Besucher am Thema SMART Ropeway.

 

Durch den interaktiven Zugang der DOPPELMAYR/GARAVENTA Gruppe konnte das hoch komplexe Thema von jedem Besucher einfach erlebt werden. Die Vorteile der neuen DOPPELMAYR Connect Seilbahnsteuerung konnten so am Stand ausprobiert werden.

 

Ein richtiger Blickfang war auch die Präsentation des RPD Nexo. Dieses System kontrolliert auch bei extremen Witterungsverhältnissen die Seilposition und kann durch seine Robustheit im Ernstfall sofort reagieren.

Egal ob eingefroren, unter Wasser oder bei großer Wärme, das neue System zur Seillageüberwachung RPD Nexo arbeitet einwandfrei.

v.l. Gerhard Gassner (CEO DOPPELMAYR Seilbahnen GmbH), Raimund Baumgartner (CEO CWA), Arno Inauen (CEO GARAVENTA)

Beim Stand der Firma INTERFLON wurde man bestens über die Vorteile einer guten Schmierung informiert.

v.l. Alfred Wallenta (Sicherheitsfachkraft TÜV Austria), Peter Gredler (Geschäftsstellenleiter Innsbruck), Alexandra Schulter, Peter Neufang, Winfried Scharler (Seilbahntechnik TÜV Austria) und Klaus Klockner (Seilbahntechnik TÜV Austria) berieten die Besucher zum Thema Sicherheit.

Marius Massimo (links) und Stefan Hofinger (rechts), von IDEE CONCEPT zeigten den interessierten Kunden von den Bergbahnen Säntis das Besondere der Viscope.

Klaus Mairinger (Gründer und CEO PANOMAX) und sein Team präsentierten auf der INTERALPIN spannende Einblicke in die Welt der 360° Panorama Webcams.