DE
DE
EN

SNOWsat Maintain – der digitale Werkstattplaner. Fotos: KÄSSBOHRER

SNOWsat: Mehr als Schneetiefenmessung!

 

Viele setzen SNOWsat immer noch mit reiner Schneetiefenmessung gleich. Dabei war SNOWsat schon immer viel mehr. Nun schlägt KÄSSBOHRER ein neues Kapitel auf – und präsentiert umfassende digitale Lösungen, um alle Prozesse im Skigebiet einheitlich zu steuern.

 

Klare Kommunikation zwischen allen Fahrzeugen einer Flotte, Planung des optimalen Schneevolumens und Pistenmanagement – SNOWsat war schon immer mehr als Schneetiefenmessung. Nun soll die Software nach und nach digitale Lösungen umfassen, die alle Prozesse im Skigebiet einheitlich steuern.

 

Denn nur wer ein detailliertes Wissen über die Abläufe und aktuelle Situation seiner Pisten und Fahrzeuge hat, kann seinen Gästen eine optimale Pistenqualität bieten und von Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparpotenzialen profitieren. Neue und bestehende Anwendungen werden bei SNOWsat ständig weiterentwickelt und optimiert, um Bergbahner in allen Bereichen täglicher Arbeit zu unterstützen. Hier zwei Beispiele:

SNOWsat Maintain: Instandhaltung 360°

Sind alle meine Fahrzeuge und Equipments einsatzbereit? Welche Aufgaben liegen an? Welche geplanten Ersatzteilzugänge sind noch offen? All diese und weitere Fragen beantwortet SNOWsat Maintain – eine IT-Cloud Lösung, die die Instandhaltungsprozesse im Skigebiet noch effizienter gestaltet.

 

Die intuitiv bedienbare Software liefert alle wichtigen Informationen zu Fahrzeugen, Zusatzgeräten und Anlagen – herstellerunabhängig, in Echtzeit und dank eigener App von überall abrufbar. Damit ist SNOWsat Maintain die Lösung, um alle in der Werkstatt anfallenden Aufgaben zu planen und auszuwerten. Es war nie einfacher, rund um die Uhr komplette Betriebsabläufe zu organisieren und zu optimieren.

SNOWsat GIS Daten Manager – Eigene Daten selbst verwalten und anpassen

SNOWsat GIS Daten Manager

In den Geodaten die Pistenränder anpassen, Positionen von Schneekanonen aktualisieren, Ankerpunkte für Pistenfahrzeuge markieren, neue Skilifte eintragen – für all das musste bisher eine Vermessungsfirma beauftragt werden.

 

Mit dem SNOWsat GIS Daten Manager kann man diese Daten nun selbst aktualisieren. Die Geo-Informations-Daten eines Skigebietes enthalten alle räumlichen Daten wie Geländeprofil, Gebäude, Pistenränder, Schneekanonen, Schneibereiche, etc. Die Daten stellen die Basis für Baumaßnahmen im Skigebiet dar, ebenso wie für die SNOWsat Fahrzeugansicht, die Berechnungen und die Statistiken von SNOWsat.

 

Neben dem Im- und Export von Daten, können Betriebsleiter bestehende Informationen anpassen und erweitern. Gleichzeitig werden sie auch in allen anderen SNOWsat Komponenten aktualisiert – so können Skigebiete jederzeit mit einer aktuellen Datenbasis arbeiten und planen.