DE
DE
EN

Benjamin Gort vom Institut für Elektronik (v.l) und Manuela Jäger, Marketing BARTHOLET, erklärten SI-Kundenbetreuer Marco Harner die neuen Rollenbatterien. Foto: SI/Surrer

Technische Innovationen aus der Schweiz:

BARTHOLET präsentiert die „Swiss Quality“ in Innsbruck.

Der Schweizer Seilbahnhersteller BARTHOLET trumpfte bei der Innsbrucker INTERALPIN gleich mit zwei Neuheiten auf.

 

Einerseits informierten die Mitarbeiter die Besucher über die neue Multi- Point-Schmierung und andererseits wurden im Vorfeld alle Weichen gelegt, um auch den Prototypen einer intelligenten Seilrolle vorzustellen.

 

Während man bei BARTHOLET stolz darauf ist, dass durch das weiterentwickelte Schmierkonzept die Revisions- und Wartungsarbeiten maßgeblich reduziert wurden, zeichnet sich die technisch weiterentwickelte Seilrolle außerdem durch eine autarke Funktionsfähigkeit aus.

 

Die Seilrolle wurde so umgesetzt, dass keine Verkabelung notwendig ist. Die Energie, welche für die Sensoren benötigt wird, kann von der Rolle selbst produziert werden. Die Datenübertragung erfolgt über Funk von der Rolle zum Repeater auf dem Stützkopf und von dort weiter über die Stützen bis zur nächstgelegenen Station. tm