DE
DE
EN

Schneimeister Stefan Schaumberger gießt vorsichtig das Öl in den Kompressor der Schneekanone. Fotos: SI/Surrer

Motorex: Bestes Öl für genügend Luft

Ob Schmierstoffe für Seilbahnseile oder Hydrauliköle für Pistenraupen – MOTOREX hat für alle Wartungsbereiche im Skigebiet das passende Produkt. Doch was einige nicht wissen: Der Schweizer Hersteller bietet auch Kompressorenöle für Schneianlagen an.

 

Mit 13 Seilbahnanlagen, 32 Pisten-kilometern und 110 Mitarbeitern im Winter ist die Reiteralm in der Steiermark ein typisch österreichisches Skigebiet. Zusammen mit den anderen Skiresorts der „4 Berge Skischaukel“ – Hauser Kaibling, Planai und Hochwurzen – kommt die Destination sogar auf 44 Seilbahnanlagen, 122 Pistenkilometer und 470 Mitarbeiter.

 

Entsprechend wichtig für den Skibetrieb ist eine schlagkräftige technische Beschneiung. Auf der Reiteralm sorgen 170 Propellermaschinen der Firma
SUFAG und 100 Schneilanzen diverser Hersteller für genügend Schnee auf 100 Prozent der Pisten.

 

„Die meisten unserer Anlagen funktionieren mit jeweils eigenen Kompressoren ohne zentraler Druckluft und benötigen Öl. Es gäbe zwar ölfreie Kompressoren, doch wir halten die geölten für langlebiger. Das ist einfach unsere Philosophie“, berichtet Stefan Schaumberger, Schneimeister der Reiteralm.

Dafür müssen die Kompressoren aber auch einwandfrei funktionieren. Hier ist eine intensive Wartung notwendig, die vor allem bei der vierwöchigen Revision im Frühjahr vorgenommen wird, wie Schaumberger erklärt: „Zwar übernimmt der Hersteller die Software-Updates, aber alle übrigen Servicemaßnahmen und Hardware-Reparaturen führt mein fünfköpfiges Schneiteam selbst durch. Besonders wichtig ist dabei der Ölwechsel im Kompressor.“ 

 

Seit 2013 setzt das Schneiteam dafür das Kompressorenöl von MOTOREX ein. „Wir sind vom vorgeschriebenen Standardmittel zu MOTOREX gewechselt, da wir dort Schweizer Qualiät zum gleichen Preis bekommen“, so Schaumberger. Zudem ist das Öl Ecopress 46 Bio – wie der Name schon sagt – umweltfreundlich und biologisch abbaubar. Ein wichtiger Punkt in einer Zeit, in der das Thema „Nachhaltigkeit“ immer relevanter wird.

Stefan Schaumberger

Schneimeister, Reiteralm Schladming

„Neben unseren modernen Schneeerzeugern haben wir auch fast zwanzig Jahre alte Kanonen mit mehr als 8.000 Betriebsstunden auf der Piste. Diese lange Lebensdauer gelingt nur mit intensiver Wartung. Wir setzen daher seit 2013 auf das Kompressorenöl Ecopress 46 Bio von MOTOREX für unsere 170 Propellermaschinen und 100 Lanzen. Seitdem hatten wir nie Probleme mit den Kompressoren und schützen zudem mit dem biologisch abbaubaren Öl unsere Umwelt!“

Die MOTOREX-Fässer haben ihren festen Platz im Schneidepot der Reiteralm.

Kälte- und Wasserbeständig

Rund 300 Liter des Kompressorenöls verbraucht das Schneiteam der Reiteralm pro Jahr. Das Schmiermittel ist dabei in fünf, 60 und 200 Liter-Gebinden erhältlich.  Trotz je 500 Betriebstunden sei noch kein Kompressor ausgefallen, freut sich Schaumberger: „Das Öl von MOTOREX funktioniert einfach – auch bei minus zwanzig Grad und viel Feuchtigkeit!“

 

Eine Einschätzung, die Markus Damm, Product Manager bei MOTOREX, bestätigt: „Ecopress wird allen Anforderungen gerecht, welche an Kompressoren im harten Dauereinsatz gestellt werden. Die hochwertigen Basisflüssigkeiten und die zinkfreien Additives garantieren optimale Schmierleistungen bei Kolbenkompressoren von Schneekanonen und Schraubenkompressoren von stationären Beschneiungsanlagen.“ Zudem sei das Öl wie gesagt biologisch abbaubar.

 

Auf das Ecopress 46 Bio aufmerksam geworden ist Schaumberger durch MOTOREX-Kundenbetreuer Rupert Aigner. „Mehrmals im Jahr besucht uns Herr Aigner vor Ort, berät uns und nimmt unsere Vorgaben und Bestellungen mit. Ich bin mit dem Kundenservice sehr zufrieden“, so der Schneimeister. Zurzeit denken er und sein Team nach, wo sie MOTOREX-Produkte noch einsetzen könnten – denn „mit MOTOREX läuft es wie geschmiert!“ ts

MOTOREX ECOPRESS 46 BIO

ECOPRESS ist ein biologisch abbaubares Kompressorenöl auf der Basis einer hochwertigen Basisflüssigkeit.

 

  • Biologisch abbaubar
  • Sehr hohe Oxidations- Alterungsbeständigkeit
  • Ausgezeichneter Korrosions- und Verschleißschutz
  • Äußerst geringe Rückstandsbildung
  • Hervorragendes Viskositäts- / Temperaturverhalten