DE
DE
EN

Bei der neuen TR10 von TechnoAlpin spielen die einzelnen Komponenten noch besser ineinander und generieren so eine „Symphonie der Exzellenz“.

TechnoAlpin: Mehr ist einfach mehr

Der neueste Schneeerzeuger des Weltmarktführers bringt Skigebieten mehr Vorteile als jemals zuvor.

TECHNOALPIN ist unangefochtener Vorreiter im Bereich der technischen Innovation auf dem Beschneiungsmarkt.

 

Akribische Forschung und Entwicklung bei TECHNOALPIN sorgen kontinuierlich für die Verbesserung von Schneeerzeugern, dies bewies das Unternehmen erneut mit der Vorstellung der neuen Propellermaschine TR10.

 

Im Fokus der Entwicklungsarbeit von TECHNOALPIN steht dabei die Garantie bester Schneequalität bei gleichzeitig optimaler Ressourcenausnutzung. Neben zahlreichen Neuerungen wurde für die TR10 eine völlig neue Düsen-Ventiltechnik konzipiert.

 

Der zentrale Ventilblock wurde durch individuell steuerbare Einzelventile ersetzt. Hoch innovativ und perfekt aufeinander abgestimmt, wird jeder Düsenblock am Düsenkranz bei dem Schneeerzeuger von einem eigenen Ventil angesteuert. Mehr Ventile für mehr Vorteile.

Kein Tropfen Wasser geht verloren

Mit der TR10 wurde die Ressourceneffizienz der Propellermaschinen von TECHNOALPIN erneut verbessert. Die Konzipierung des neuen Düsen-Ventilblocks trägt deshalb zur Einsparung einer der wichtigsten Ressourcen bei: dem Wasser.

 

Möglich wird dies durch die Optimierung der Schaltung zwischen den einzelnen, verschiedenen Ventilen.

 

Die Düsen der TR10 werden beim Schalten der Stufen nicht mehr über einen Entleerschlauch am konventionellen Ventilblock entleert, sondern die Entleerung der Düsen findet über Druckluft statt.

Das überschüssige Wasser wird so direkt in den Luftstrahl eingebunden und damit in Schnee umgewandelt.

Wasser, wo Wasser sein soll

Die TR10 trägt maßgeblich zur Betriebssicherheit in Skigebieten bei. Durch die frontale Entleerung des Ventilblocks kann sich gelegentlich Eis vor den Schneeerzeugern bilden.

 

Diese Entleerung entfällt durch das innovative Düsen-Ventilprinzip der TR10 jedoch komplett. Dadurch wird der Eisbildung vor der Maschine vorgebeugt und die Betriebssicherheit enorm erhöht.

Durch die smarte Ventillösung wird ein ausgefallenes Ventil erkannt und durch die anderen ersetzt. Fotos: TECHNOALPIN

Schnee, komme was da wolle

Auch in unvorhergesehen Fällen kann die TR10 mit Vorteilen punkten. TECHNOALPIN hat die Düsen-Ventiltechnik so konzipiert, dass sie mithilfe einer intelligenten Ventilschaltung immer die optimale Schneeproduktion garantiert.

 

Sollte es aus unvorhergesehenen Gründen zu einem eventuellen Ausfall eines Ventils kommen, so ersetzen sich die Ventile gegenseitig. Dies garantiert, dass die erforderliche Anzahl an Düsen immer geöffnet ist.

 

Die Schneeproduktion kann deshalb auch geplant werden, wenn Unplanbares passiert. Diese Vorteile resultieren aus einer einzigen von zahlreichen Verbesserungen der Propellermaschine TR10 von TECHNO- ALPIN. Mit dieser innovativen Technik beweist TECHNOALPIN einmal mehr die Wichtigkeit von umwelt- und ressourcenschonenden Entwicklungen.

 

Nur durch einen fortlaufenden Innovationsprozess kann Skigebieten eine Technologie garantiert werden, welche die Arbeit des Schneiteams vereinfacht und für beste Schneequalität steht.