DE
DE
EN

Foto: Alfred Imhof AG

Alfred Imhof AG

Sonderantriebe für Schrägaufzüge für Personentransport

Um dem stetig steigenden Verkehrsaufkommen entgegen zu wirken setzen immer mehr Städte auf Seilbahnen als öffentliche Verkehrsmittel. So auch in der bolivianischen Hauptstadt La Paz.

 

Auf 3‘750 m ü. M. verbindet eine Seilbahn die Metropole mit der höher gelegenen Schwesterstadt El Alto. Der Seilbahnspezialist Inauen-Schätti AG aus Schwanden war am Projekt beteiligt und lieferte einen Schrägaufzug, der als Zubringer vom Bus-Terminal zur Seilbahnstation fungiert.

 

Um eine konstant hohe Produktqualität bieten zu können, setzt Inauen-Schätti auf Antriebstechnik von SEW-EURODRIVE, welche von der Schweizer Generalvertretung Alfred Imhof AG geliefert wird.

 

Seit Jahren liefert die Alfred Imhof AG für Schrägaufzüge Antriebe in verschiedenen Grössen mit Leistungen von 7,5 bis 90 kW. Die Getriebe stammen alle aus dem Standartbaukasten von SEW-EURODRIVE.

 

Die Motoren werden jedes Mal an die Anlage angepasst. Sie sind alle mit einem Zweikreis-Bremssystem ausgerüstet, das nach DIN EN 81-20:2014-11 zertifiziert ist. Zusätzlich ist jeweils ein Geber für die sanfte Motorsteuerung sowie eine Zusatzschwungmasse für den optimalen Fahrkomfort im Motor eingebaut. Die Motoren verfügen über ein Handrad, damit bei einem plötzlichen Stromausfall die Kabine manuell zur nächsten Plattform abgesenkt werden kann.

 

Der 90 kW-Antrieb für den Schrägaufzug in La Paz, eine Kombination aus SEW-Kegelradgetriebe und AKH-Motor, wurde im September 2014 ausgeliefert. Bereits im Februar 2015 ging der Schrägaufzug offiziell in Betrieb. Seither befördert die Anlage auf einer Länge von 74 m und mit einer Geschwindigkeit von 2m/s die Passagiere vom Bus-Terminal zur 26m höher gelegenen Seilbahnstation.

 

Weitere Informationen: www.imhof-sew.ch/schraegaufzuege