DE
DE
EN

Digital day 2018

Chancen & Risiken der Zukunft

Unter dem Motto „Digitalisierung – wie gehen wir damit um“ sprachen Experten und Seilbahner über die Chancen und Risiken für die Zukunft des Wintersports.

 

Die Digitalisierung verändert die Gesellschaft rasant, heftig und nachhaltig. Auch der Wintersport wird von der digitalen Transformation nicht verschont, wie Moderator und Wissensberater Manfred della Schiava zu Beginn des Digital Day in den Swarowski Kristallwelten Wattens darlegte.

 

Das Symposium der Beraterfirmen TMC ENLUF und Mountain Management Consulting bot den rund 100 Teilnehmern eine Vielzahl von spannenden Vorträgen, sowie eine Podiumsdiskussion mit Seilbahnern und Experten.

 

Während Philipp Riederle, Deutschlands jüngster Unternehmensberater, über die digitale Generation referierte, sprach Forscher Phillip Ikrath über Jugendkommunikation. Patrico Hetfleisch von der Tirol Werbung ging auf den Wettbewerb der Aufmerksamkeit ein.

 

 

Nadine Stachel von Booking.com stellte anschließend die Frage „Was und wie bucht der Gast von morgen?“ Auf Bots, also Sprachassistenten, ging dagegen Jürgen Polterauer von der Dialogschmiede Wien ein.

 

Den Abschluss bildete Internetpionier Jörg Euster, der in einem Zeitmaschinenoutfit einen Blick auf den Skitag im Jahr 2030 warf und auf die Blockchain- Technologie einging. Mehr dazu in den nächsten Ausgaben. ts

Interessante Referenten (v.l.): Digital Naitive Phillipp Riederle, Nadine Stachel von Booking.com und Internetpionier Jörg Euster. Fotos: SI/Surrer