DE
DE
EN

Die neue Anlage punktet mit einer höheren Förderleistung, einem komfortableren Transport aufgrund der reduzierten Vibrationen und den geräumigen OMEGA V Kabinen. Fotos: CWA

Doppelmayr

Weltneuheit Kohlmaisbahn

Die feuerroten Gondeln der Kohlmais Gruppenbahn waren über drei Jahrzehnte ein vielfotografiertes Motiv und ein wohlbekanntes Markenzeichen von Saalbach Hinterglemm.

 

Doch die vier Fünfgruppenkabinen haben seit Ostern dieses Jahres ausgedient und wurden an begeisterte Liebhaber weiterverkauft.

 

An Stelle der alten Gruppenbahn aus den 80ern, bringt ab Dezember eine hochmoderne D-LINE-Anlage aus dem Hause DOPPELMAYR die Wintersportler über zwei Teilstrecken auf Berg.

 

Damit ersetzt die neue Kohlmaisbahn die bestehende Gruppenumlaufbahn sowie den Kohlmais 3er und sorgt zusätzlich für einen Qualitätszuwachs bei der beliebten Abfahrt. Die neue Anlage der D-LINEGeneration sorgt somit für einen schnellen Zubringer auf den Kohlmais.

Weltneuheit mit rotem Design

Mit einer Förderleistung von 3.200 Personen pro Stunde konnte außerdem die Kapazität um 1.200 Personen in der Stunde deutlich gesteigert werden. Somit kommt man nun ganz ohne lästige Wartezeiten direkt aus dem Zentrum auf den Saalbacher Hausberg.

 

Die neue Anlage ist ähnlich der 2016 neueröffneten Schönleitenbahn, doch die neue Anlage bietet den Wintersportlern auch eine Weltprämiere. Bei der neuen 10er-Kabinenbahn der Firma DOPPELMAYR kommt erstmals und weltweit exklusiv die neueste Kabinengeneration der Firma CWA, die sogenannte OMEGA V, zum Einsatz.

 

Dadurch bietet die Anlage nicht nur einen schnellen Transport der Gäste, sondern ein noch höheres Maß an Sicherheit und Komfort als bisher. Genauere Informationen zur neuen Generation der OMEGA Kabine des Schweizer Unternehmens finden Sie in dieser Ausgabe.

 

„Mit dem Neubau der Talstation entstanden auch 100 Tiefgaragenplätze und Wohnungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,“ erzählt Isabella Dschulnigg-Geissler, Geschäftsführerin der Saalbacher Bergbahnen.

Die Gäste kommen nun auch direkt von der Skiliftstraße in eine Erschließungshalle und mit Aufzügen bequem hin auf zum Kassenbereich und zum Einstieg. In Saalbach ist man überzeugt, da die baulichen Anpassungen in dieser Saison sehr gut angenommen werden. So viele Veränderungen und Neuheiten die neue Anlage auch mit sich bringt, der Traditionsfarbe Rot ist man treu geblieben. tm

Technische daten