DE
DE
EN

Foto: Rigi Bahnen AG

Frédéric Füssenich wird neuer CEO der RIGI BAHNEN AG

Breiter Erfahrungsschatz

Frédéric Füssenich ist seit knapp 10 Jahren Tourismusdirektor in Engelberg. Davor war er Tourismusdirektor in der Region Sedrun Disentis im Bündner Oberland. Er war massgeblich daran beteiligt, dass Engelberg Tourismus sich in den nationalen und internationalen Märkten und in diversen Segmenten erfolgreich etabliert hat.

 

Frédéric Füssenich verfügt über hohe Kompetenzen im digitalen Bereich und setzt sich in diversen überregionalen und nationalen Gremien für die nachhaltige Weiterentwicklung des Schweizer Tourismus ein.

 

Als eidg. Diplomierter Hotelier Restaurateur SHL und mit einem Betriebsökonomiestudium sowie einem EMBA Abschluss an der Hochschule Luzern hat Frédéric Füssenich einen ausgezeichneten Ausbildungsstand und verfügt über einen umfassenden Erfahrungsschatz im Tourismus.

 

Mit den Bergen fühlt sich Frédéric Füssenich seit jeher sehr eng verbunden und seine Leiden-schaft gehört den Outdooraktivitäten in allen Facetten. "Der Leistungsausweis von Frédéric Füssenich hat uns beeindruckt. Seine strategischen und operativen Fähigkeiten helfen uns, das Unternehmen weiterzuentwickeln und den Erfolgskurs zu halten", führt Karl Bucher, Verwaltungsratspräsident der RIGI BAHNEN AG, aus.

 

Strategischer Fokus

Die RIGI BAHNEN AG beschäftigt 220 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von CHF 29.3 Mio. Die Strategie 2020-2024 der RIGI BAHNEN AG stellt die Qualität aller erbrachten Leistungen ins Zentrum. Angestrebt wird, nebst der Erneuerung der Infrastruktur, die Steigerung einer breit abgestützten, nachhaltigen Wertschöpfung für die ganze Rigi.