DE
DE
EN

Ob Schmierstellen von Kabinen oder Hyraulikventile von Schneekanonen – die Einsatzbereiche von INTERFLON Food Grease LT2 sind größer als man oft glaubt. Fotos: SI/Surrer

Interflon Food Grease LT 2

Das Fett der Bergbahner

Es ist kein Geheimnis, dass INTERFLON Food Grease LT2 zunehmend Standardschmiermittel ersetzt. Doch wie breit das Fett angewendet werden kann, überrascht viele Seilbahner immer wieder.

 

So kam beispielsweise das Skigebiet Reiteralm rasch auf den Gedanken, INTERFLON Food Grease LT2 nicht nur für das Schmieren der Klemmen, Tellerfedern und Gehänge zu verwenden.

 

„Der Schmierstoff hält gewaltig was her. Trotz heftiger Witterung und Temperaturschwankungen von minus bis plus 20 Grad Celsius war das Fett ein Jahr später auf dem Spannstift immer noch da. Von Korrosion keine Spur. Dieser Top-Schutz hält bis heute an“ freut sich Thomas Trinker, Technische Leiter der Reiteralm Bergbahnen.

Schneekanonen pflegen

Die Seilbahner waren von der Schmierung der Klemmen derart begeistert, dass sie sich gefragt haben, wo sie INTERFLON Food Grease LT2 noch einsetzen könnten. Relativ schnell waren sie bei den Hydraulikventilen der Schneekanonen angelangt.

 

Diese sind – wie die Klemmen – wenig in Bewegung, aber ständig Wasser, Wetter und Temperaturschwankungen ausgesetzt. „Seit vier Jahren schmieren wir nun die Ventile der Kanonen mit INTERFLON Food Grease LT2, der Fettfilm ist seitdem bei keiner einzigen Anlage abgerissen. Das ist eine große Erleichterung für unser 30-köpfiges Wartungsteam“, so Trinker.

Kleinteile schmieren

In Obertauern wird das Schmierfett vor allem bei drehbaren Kleinteilen verwendet: „Diese sind – neben den Klemmen – bei uns hohen Belastungen durch Minustemperaturen und der Witterung ausgesetzt. Für diese Spezialfälle mit hohen Ansprüchen verwenden wir das Food Grease LT2 von INTERFLON.

 

Das Fett verdrängt das Wasser sehr gut, wir haben positive Erfahrungen gemacht“, so Hans Schlick, Betriebsleiter der Schaidberg Sesselbahn. Zweiter wichtiger Einsatzbereich sind die Ketten der Seilbahnen, wie Georg Santner, Betriebsleiter des benachbarten Tauernlifts bestätigt.

Kabinen warten

Auch in Neukirchen haben die Seilbahner Anwendungsbereiche abseits der üblichen Seilbahnklemmen gefunden. „Wir nutzen Food Grease LT2 für die Schmierstellen an den Kabinen und Sesseln. Zehn bis zwölf Kilogramm Fett brauchen wir pro Jahr, die Menge schwankt mit den Wartungsintervallen der drei Seilbahnen“, schließt Betriebsleiter Helmut Bacher.

Interflon Food Grease LT 2

  • Zuverlässiger Schutz vor Korrosion und Verschleiß
  • Universell einsetzbar bei Hoch- und Tieftemperaturen
  • Wasserabweisend; sehr gutes Abdichtvermögen
  • sehr hohe Oxidations- und Alterungsbeständigkeit
  • Geeignet für alle Witterungseinflüsse, wie Regen, Schnee, Hitze und Kälte
  • Greift Kunststoffe nicht an