DE
DE
EN

Die Betriebsleiter Martin Herbst und Peter Specht schwören beide auf INTERFLON Lube TF – trotz unterschiedlicher Einsatzbereiche.

Interflon Lube TF

Spray der Seilbahner

INTERFLON Lube TF zählt immer mehr und immer öfter zur Standardausstattung der Seilbahner. Die Einsatzbereiche sind vielfältig, wie ein Streifzug durch die Branche zeigt.

 

So setzen seit Sommer 2019 die Bergbahnen Loser am berühmten Altaussee auf INTERFLON Lube TF. Damit schmieren sie seit Saisonbeginn die Spleisse der drei kuppelbaren Sesselbahnen, des fixgeklemmten Sessellifts, sowie der vier Schleppanlagen.

Spleisse schmieren

„Das flüssige Öl des Sprays kriecht schön tief in die Litzen, bleibt dort haften und trocknet durch die Luft schön ab“, sagt Martin Herbst. Der Betriebsleiter freut sich besonders, dass der Spray sauber schmiert und der Spleiss durchsichtig bleibt.

 

„Früher mussten wir das dreckige Fett bei jeder Seilkontrolle abwischen, um den Spleiss untersuchen zu können. Nun sehen wir sofort, ob es Schäden gibt. Wir wussten nicht, dass wir mit dem richtigen Schmierstoff weniger Arbeit hätten“, so Herbst. Zudem verteile sich das Öl sehr gleichmäßig und sorgt effektiv dafür, dass Wasser verdrängt wird.

Schienen pflegen

Am Kasberg hat dagegen das Standardgleitmittel für die Einfahrtschienen nicht funktioniert, sodass die Bergbahner auch hier rasch auf INTERFLON wechselten, konkret auf Lube TF. „Bei jedem Schmierstoffwechsel haben wir Rücksprache mit dem Seilbahnhersteller gehalten, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein“, betont hier Josef Schrey, administrativer Betriebsleiter der Almtal Bergbahnen.

 

Auch bei der Hornbergbahn wird INTERFLON Lube TF hauptsächlich für das Pflegen und Schmieren der Laufschienen in den Stationen verwendet. „Ich bin mit dem Schmierstoff sehr zufrieden, da ich ihn sehr fein verarbeiten kann und er als Rostlöser gut funktioniert.

 

Vor allem bei unangenehmen Geräuschen, die durch Reibung entstehen, also „quietschen“, leistet Lube TF schnelle Abhilfe,“, berichtet Betriebsleiter- Stellvertreter Stefan Eberharter. Das Seilbahn-Team in Tannheim setzt ebenfalls auf den hochwirksamen Trockenschmierstoff Lube TF.

 

Dieser kommt vor allem bei den Laufschienen der kuppelbaren Umlaufbahn und der 4er-Sesselbahn zum Einsatz. „Seitdem wir Lube TF verwenden, sind die Schienen sauber und kleben nicht“, erklärt Betriebsleiter Peter Specht: „Rund 100 Spray-Dosen Lube TF verbrauchen wir im Jahr. Wir setzen den Schmierstoff nämlich universal ein, da es in vielen Bereichen beste Ergebnisse erzielt“.

Interflon Lube TF

• Trockene Schmierung, kein Anhaften von Schmutz

• Hervorragender Verschleiß- bzw. Korrosionsschutz

• Sehr gute reinigende und rostlösende Eigenschaften

• Höchste (Salz)Wasserbeständigkeit und Oxidationsbeständigkeit

• Sehr gute Kriecheigenschaften

Bolzen ölen

„Seit mehr als zehn Jahren verwenden wir INTERFLON Lube TF für die Bolzen und Kettenförderer. Durch dessen langlebige Schmierung lässt sich der 334-Tage- Betrieb einwandfrei aufrechterhalten“, berichtet nichtzuletzt Norbert Eder, Maschinist der Hahnenkammbahn. Besonders ist Eder von der Gleitfähigkeit des Schmierstoffes und dem „hervorragenden“ Verschleiß- und Korrosionsschutz überzeugt: „Festgefressene Bolzen hatten wir noch nie!“