DE
DE
EN

AVIA BANTLEON und KÄSSBOHRER sind langjährige Partner.

Dem Kaltstart trotzen

Avia Bantleon

Das Hochleistungshydrauliköl von AVIA BANTLEON widersteht der Kälte und schont Ressourcen.

 

Die HERMANN BANTLEON GmbH entwickelt und produziert Hochleistungsschmierstoffe gepaart mit umfassendem Service im Bereich Wartung, Pflege und Laboranalyse. Seit über 100 Jahren agiert BANTLEON, Gesellschafter der deutschen AVIA, kundenorientiert, nachhaltig und innovativ, mittlerweile mit weltweiter Marktpräsenz.

 

Für die Seilbahnbranche besonders interessant: Das Hochleistungshyrauliköl AVIA SYNTOFLUID PE-B für Pistenraupen, Schneefräsen, Skidoos etc. Denn der Schmierstoff auf PAO Basis trotzt der Kälte und schont Ressourcen, wie Rainer Janz, Produktmanager bei BANTLEON berichtet: „Neben langen Ölwechselintervallen freuen sich unsere Kunden über sehr gute Kaltstarteigenschaften, selbst unter extremen Einsatzbedingungen von bis zu minus 40 Grad!“

Die Temperatur und Viskositätseigenschaften sind sehr gut, dadurch entfallen zeitintensive und bauteilverschleissende Warmlaufphasen. „Die Bauteilverträglichkeit ist nicht zu unterschätzen“, so Janz. Das PAO-Hydrauliköl zeigt keine Aggressivität gegenüber Elastamoren, dessen Langlebigkeit kann zu mehr Nachhaltigkeit im Skigebiet beitragen.

 

Auch die schwierigen Wetterbedingungen am Berg sind für das AVIA SYNTOFLUID PE-B kein Problem. Alterungs- und Oxidationsstabilität, auch bei Anwesenheit von Wasser im System, sind wesentliche Performancemerkmale. „Entsprechende Prüfanforderungen hat das PAO-Hydrauliköl erfolgreich durchlaufen – längst auch im Feld und ohne zusätzliche Filtration.“, freut sich der Produktmanager von BANTLEON.

 

Die Mineralöl- Mischbarkeit des Öls gleicht der Mischbarkeit von Mineralölen untereinander. Für Skigebietsbetreiber besonders interessant: Die in Flottenversuchen ermittelten Kraftstoffeinsparpotentiale von bis zu 9,2 Prozent wurden auch im praktischen Einsatz in unterschiedlichen Applikationen bestätigt.

 

„Weniger Kraftstoffverbrauch wirkt sich entsprechend positiv auf die Ressourcenbilanz der Maschine aus.“ bringt es Janz auf den Punkt. Hinzu kommen Einsparpotentiale durch die Bauteilschonung.

Auch in der Forst- und Transportwirtschaft der alpinen Seilbahnbranche kommt das Hochleistungshydrauliköl zum Einsatz. Fotos: BANTLEON

Performance-Level: Ambitionierter DEKRA Standard

Das AVIA SYNTOFLUID PE-B ist gemäß CEC-L-103-12 Test biologisch abbaubar (über 80 Prozent / 21 Tage). Das Hydraulikfluid verfügt daher über eine breite Anwendungsvielfalt.

 

Diese umfasst Hydraulik in stationären und mobilen Anlagen wie Seilbahnen, Pistenfahrzeuge, und Maschinen aus der Erdbewegung und Forstwirtschaft. Performance und Nachhaltigkeit werden dabei ganzheitlich garantiert – durch die produktspezifischen Regeln (PSR) des deutschen Prüfinstituts DEKRA.

 

„Wir sind davon überzeugt, dass dieser Standard in der Zukunft noch präsenter wird“, betont Janz. Die DEKRA PSR legen nachhaltigkeitsrelevante Anforderungen an Produkte und produktbezogene Managementprozesse fest.

 

 

Entsprechend geprüfte Hydrauliköle sollen den Anwender unterstützen, um durch niedrigere Reibung und längere Standzeiten Ressourcen zu sparen. Durch gute Verträglichkeit mit Pumpen und Schläuchen können Wertverluste sowie Umwelt- und Gesundheitsschäden vermieden werden.

 

Zudem können gute umweltverträgliche Eigenschaften das Schadensmaß im Havariefall begrenzen. „Das hier verankerte Prüfkriterium zu Ökotoxizität und Pflanzenwachstum wird selbst vom blauen Engel nicht abgedeckt“, bekräftigt der BANTLEON-Produktmanager.

 

Nichtzuletzt bescheinigen die DEKRA PSR transparente Lieferketten sowie Umweltrelevanz und ermöglichen durch Hinweise zur sachgerechten Handhabung bessere Entscheidungen und mehr Sicherheit. (Mehr Infos: www.dekra.de/de/produktspezifische-regeln-psr/)

Rainer Janz

BANTLEON Produktmanager

„Nachhaltigkeit, mit seinen vielen beinhalteten Facetten aus Ökologie, Wirtschaftlichkeit und Verantwortung ist längst ein fest definiertes Qualitätsmerkmal rund um Produkt und Service. Das Hochleistungshydrauliköl AVIA SYNTOFLUID PE-B ist ein sehr prägnantes Beispiel da- für. Langlebigkeit und Ressourcenschonung sollten mehr und mehr zum Standard werden!

Partner von KÄSSBOHRER und POOL-ALPIN

Das AVIA SYNTOFLUID PE-B reiht sich ein in ein breites Portfolio an Schmierstoffen, die BANTLEON seit 100 Jahren für den Automotive- und Industriesektor entwickelt – seit gut 60 Jahren auch für die Alpinindustrie. 250 Mitarbeiter in Ulm und Zwickau, sowie ein weltweites Partnernetzwerk machen den Schmierstoffproduzenten zu einem verlässlichen und flexiblen Partner für Skigebiete.

 

„Zusammen mit unserem AVIA-Netzwerk, bestehend aus Seifriedsberger in Österreich, AH Meyer und Osterwalder in der Schweiz, können wir Lieferungen innerhalb der D-A-CH-Region in wenigen Tagen garantieren“, sagt Janz.

 

Hinzu kommen Kooperationen mit der Einkaufsgenossenschaft POOL-ALPIN und dem Pistenraupenhersteller KÄSSBOHRER.

 

Nichtzuletzt steht Skigebieten ein firmeneigenes Analyselabor zur Verfügung, um die Lebensdauer ihrer Öle zu prüfen. „Unser Ziel ist es, den Schmierstoff so lange wie möglich im Einsatz zu halten“, verweist Janz erneut auf die Nachhaltigkeit als zentralen Punkt der Unternehmensphilosophie.

 

 

Denn erst die enge Verzahnung aus Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit machen BANTLEON zu einem starken Partner der Seilbahnbranche, mit einer ausgeprägten Produkt- und Branchenvielfalt. ts

Wesentliche Leistungsmerkmale

  • sehr gutes Kaltstartverhalten bis -40°C / keine langen Warmlauf- phasen erforderlich
  • Mischbarkeit mit Mineralöl wie Mineralöle untereinander
  • keine Aggressivität gegenüber Dichtungen und Schläuchen
  • keine Hydrolyseinstabilität bei Anwesenheit von Wasser / keine Wasserfilter nötig
  • sehr gute Temperatur-/ Viskositätseigenschaften
  • Kraftstoffeinsparpotenzial bei Bauteilschonung

geeignet für Bereiche, in denen biologisch abbaubare Schmierstoffe gefordert werden