August 21, 2020

Die optimale Lösung: Wann macht eine Seilbahn Sinn?

SI Urban 2/19, Stadt|

Urbane Seilbahnen sind immer häufiger Thema in Forschung und Wissenschaft. Das Buch „Innovation Seilbahn“ von Frieder Kremer ist ein Beispiel dafür. Der Stadt- und Regionalplaner hat darin unter anderem über Verkehrstechnische Optimierungs- und Einsatzmöglichkeiten von Seilbahnen geschrieben – oder kurz gesagt: Wann macht eine urbane Seilbahn überhaupt Sinn? Es folgt ein Auszug aus seiner Publikation mit wenigen redaktionellen Änderungen (TU Berlin 2015: S. 36-40).

Was kostet eine Seilbahn? Eine ökonomische Analyse

SI Urban 2/19, Stadt|

Die Kosten einer Seilbahnanlage bestehen auf der einen Seite aus Investitions- und auf der anderen Seite aus Betriebskosten. Die Höhe dieser Kosten ist von jeweils unterschiedlichen Parametern abhängig. Diese Bedingungen hat Stadtplaner Frieder Kremer in seinem Buch „Innovation Seilbahn“ zusammengetragen. Es folgt ein Auszug aus seiner Publikation mit wenigen redaktionellen Änderungen (TU Berlin 2015: S. 41-43).

Urbane Seilbahnen: Wie steht es mit dem europäischen Vergaberecht?

SI Urban 2/19, Stadt|

Wenn im Rahmen der Verkehrswende darüber diskutiert wird, ob Seilbahnen in den Städten eingesetzt werden sollen, um zum Klimaschutz beizutragen, wie dies bereits aus einigen Städten in Lateinamerika (z.B. La Paz) oder auch aus Deutschland in Köln bekannt ist, wird die Frage nach dem Vergaberecht aufgeworfen.

Die digitale: Über WLAN und Netzwerklösungen für urbane Seilbahnanlagen

SI Urban 2/19, Stadt|

Ob Kommunikation, Sicherheit, Werbung oder Kundenbindung – es gibt zahlreiche Gründe, um eine urbane Seilbahn zu einer digitalen Anlage zu machen. Dabei geht es immer häufiger darum, die systemkritische Kommunikation zwischen Gast und Personal durch Unterhaltungsangebote zu erweitern.

Erfolgreich verlängert: Die Zusammenarbeit der UN-Habitat und Doppelmayr geht weiter

SI Urban 2/19, Stadt|

Die UN-Habitat und der Seilbahnbauer DOPPELMAYR haben im Frühling dieses Jahres ihre Kooperation verlängert. Ziel dieser Vereinigung ist der kontinuierliche Aufbau von fundiertem Wissen, das Teilen von Informationen und das Bereitstellen von Kompetenzen im Bereich Verkehrswesen.

Nach oben