SI Urban 1/2021

Barrierefrei: Seilbahnen für alle

SI Urban 1/2021, Stadt, Tourismus|

Weltweit gibt es mehr als eine Milliarde Menschen mit Behinderungen. Das sind über 15 Prozent der gesamten Erdbevölkerung. Eine Zahl, die mit dem demografischen Wandel weiter steigen dürfte. Umso wichtiger sind barrierefreie Verkehrsmittel. Seilbahnen können hier eine Rolle spielen, wenn gewisse Aspekte beachtet werden. SI hat dazu mit Frank Lackner gesprochen, Vorstandsmitglied der Internationalen Initiative für Rollstuhlfahrerinteressen INTERROLLI.

Köln: Neuer Forschungsstandort für urbane Seilbahnen

SI Urban 1/2021, Stadt|

Die deutsche Stadt Köln will sich als Forschungsstandort für urbane und vernetzte Seilbahnsysteme etablieren. Dazu planen die Technische Hochschule Köln und das Planungsbüro Urban Netways eine Zusammenarbeit mit Fokus auf den Personen- und Güterverkehr im urbanen und suburbanen Raum sowie KI-basierte Steuerungssysteme. Als konkretes Projekt soll eine Anlage im Kölner Norden zwischen Chorweiler und Leverkusen dienen.

Inauen-Schätti liefert Seilbahnen für Selbstbedienung und bei wenig Platz

SI Urban 1/2021, Tourismus|

Der erfahrene Schweizer Seilbahnhersteller INAUEN-SCHÄTTI hat sich auf die Entwicklung und Montage anspruchvoller Zweiseil-Pendelbahnen spezialisiert. Das äußerst kompakte Seilbahnsystem ermöglicht die Erschließung von schwierigem Gelände, wie bewohntes Gebiet, breite Täler oder Felswände und erschließt somit urbane Flächen, Aussichtspunkte, Strände, Uferzonen und vieles mehr – auf Wunsch auch mit Selbstbedienung.

Nach oben