DE
DE
EN

Foto: DOPPELMAYr

Doppelmayr

Erste D-Line in Frankreich

Die neue Pic Vert Sesselbahn in Les Orres verspricht einen ganz neuen Standard an Komfort für die Besucher des Skigebietes.

 

In der Skiregion Les Orres macht man einen großen Schritt richtung Zukunft, denn gleich drei Lifte wurden hier durch eine neue kuppelbare Hochgeschwindigkeits- Sesselbahn aus dem Hause DOPPELMAYr ersetzt.

 

Diese Neuerungen betreffen den Bereich oberhalb von 1.650 Höhenmeter und ersetzten drei, teilweise weit über 30 Jahre alte Anlagen. Während man zur Erreichung der Bergstation früher eine Fahrt im Tellerlift Pic Vert, einem 2er-Sessellift Bois Long und dem 3er-Sessellift Grand Clos in Kauf nehmen musste, um den Gipfel zu erreichen, kann man die Auffahrt seit Mitte Dezember gemütlich mit einer einzigen Anlage bewältigen.

 

Die neue Hochgeschwindigkeitsanlage besitzt eine höhere Förderkapazität als ihre Vorgänger und sorgt somit nicht nur für eine komfortablere Auffahrt, sondern auch für eine deutliche reduktion der Wartezeiten.

 

Die drei Pisten Myrtille, Ecureuil und Edelweiss können mit der neuen Pic Vert Sesselbahn noch schneller erreicht werden, was besonders für Anfänger eine deutliche Erleichterung darstellt.

Der hochmoderne 6er-Sessel ermöglich es nun auch nicht so geübten Skifahrern die umliegenden Pisten einfach zu erreichen. Foto: DOPPELMAYr

Der hochmoderne 6er-Sessel ist nicht nur in Les Orres etwas Besonderes, sondern in ganz Frankreich, immerhin handelt es sich hier um die erste DLine Anlage des Landes. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von sechs Meter pro Sekunde legt die neue Pic Vert Sesselbahn die 1.432 Meter zwischen den Stationen in knapp über vier Minuten zurück.

 

Um den Gästen noch mehr Sicherheit garantieren zu können, wurden die Sessel mit einem automatischen Schließbügelsystem ausgestattet und die aluminiumgusslegierten Förderseilrollen in den kompakt und technisch perfekt konstruierten rollenbatterien, gewähren Schutz und dämpfen Stöße sanft ab.

 

Auch bei der eingesetzten Connect Steuerung der Firma FrEY AG STANS handelte es sich um ein erstes Mal für Frankreich. Die logistisch innovative Steuerung harmoniert perfekt mit der hochmodernen D-Line von DOPPELMAYr und so kann den Gästen, dass von dem Unternehmen gewohnte höchste Maß an Sicherheit und Komfort in allen Bereichen geboten werden.

Mit der Entwicklung der D-Line wurde eine zukunftsweisende Basis für neue Technologien und digital vernetztes Denken geschaffen und auch die Steuerung ist ein weiterer Schritt in richtung Digitalisierungsprozess. Die neuen Funktionen und die intuitive Bedienbarkeit stellen eine deutliche Entlastung für die Seilbahntechniker dar und durch die ausführlichen statistischen Analysen tragen die Kunden selbst zum Verbesserungsprozess bei.

 

Durch diese Vorgehensweise ist gewährleistet, dass sich die Systeme in die, vom Kunden gewünschte richtung weiterentwickelt. Durch diese Technologien ist man sich in Pic Vert sicher den Wintersportlern auch in Zukunft den besten Komfort bieten zu können.

Xavier Corne

Direktor Semlore

„Wir haben uns aufgrund mehrerer Faktoren für die D-Line entschieden. Zum einen punktet diese Technologie mit Komfort und Sicherheit aber auch mit einer Zuverlässlichkeit des Produktes.“

Rund ums Jahr

Die zukunftsorientierte D-Line Technologie zeichnet sich außerdem durch eine verbesserte Zugänglichkeit aus, welche dafür sorgt, dass die Anlage nun auch von Personen mit eingeschränkter Mobilität genutzt werden kann.

 

Die neue Seilbahntechnologie ist auch einfach zu Warten, weshalb hier keine unnötig lange Betriebspause eingelegt werden muss und so auch Sommersportler den verbesserten Komfort genießen können. Nach der Wintersaison soll die Anlage zur Beförderung von Fußgängern und Mountainbikern eingesetzt werden.

Smart Mountain

 Trotz Fokus auf die Qualitätssteigerung für die Wintersportler hat man auch die Natur nicht vergessen. Im Sinne eines nachhaltigen und umweltfreundlichen Betriebes wurden die Dächer der Stationsgebäude mit Sonnenkollektoren ausgestattet und die Motorwärme wird zur Beheizung der Toiletten genutzt.

 

Die Gesamtkosten für dieses Projekt belaufen sich auf etwa acht Millionen Euro und wird durch die PACA-region mit drei Millionen Euro mitfinanziert.

Technische Daten

Pic Vert