DE
DE
EN

INTERALPIN 2017 :

PRÄSENZ ZEIGEN IST PFLICHT

Die Begrüßung war ebenso herausragend besetzt, wie die Messe selbst das absolute Highlight in der Branche ist. Die INTERALPIN zeigte sich in ihrer 22. Auflage noch größer, noch informativer, innovativer und noch stärker besucht als ihre Vorgängerinnen.

 

Weltpremieren, innovative Technologien, Branchenneuheiten und qualitatives Networking machten auch in dieser Auflage die INTERALPIN drei Tage lang zum Mittelpunkt der Seilbahnwirtschaft weltweit.

 

Knapp 26.400 Fachbesucher – über zehn Prozent mehr als 2015 – waren aus aller Herren Länder auf die Messe Innsbruck gekommen, um sich auf der Weltleitmesse für alpine Technologien über die aktuellsten Seilbahntechniken, Möglichkeiten der Schneeerzeugung, Pistenfahrzeuge, Winterdienstgeräte,

Kassen- und Zutrittssysteme, IT-Lösungen, das alpine Sicherheitswesen und vieles mehr für die Sommer- und Winternutzung beraten zu lassen, zu informieren und um zu investieren. „Die Aussteller haben auf dieser führenden Innovationsplattform ihre Neuheiten der Seilbahnbranche eindrucksvoll präsentiert“, freut sich Congressund Messedirektor Christian Mayerhofer über den erfolgreichen Messeverlauf.

 

Diese vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Seilbahnwirtschaft wurde unter anderem bei der kombinierten Eröffnung der INTERALPIN mit der Österreichischen Seilbahntagung manifestiert, ergänzt Mayerhofer. Welche hohe Bedeutung die INTERALPIN mittlerweile für die Branche hat, belegt auch die hohe Qualität der angereisten Fachbesucher.

 

Rund zwei Drittel der Besucher waren Entscheider und etwa 75 Prozent kamen davon mit konkreten Investitionsvorhaben auf die INTERALPIN – oder planen Investitionen im Nachgang der Messe – wie eine während der Messe durchgeführte unabhängige Marktforschung zeigt. Noch eines zeigte die Messe klar: Zwei Themen dominieren die Seilbahnbranche immer mehr.

 

Nachhaltigkeit und Seilbahnen im urbanen und touristischen Bereich. Damit war Si abermals einen Schritt voraus mit ihrer neuen Edition „Si Urban“, die von Ausstellern und Besuchern gleichermaßen interessiert aufgenommen wurde.

Begrüßten die Gäste der INTERALPIN: v.l.: Messedirektor Christian Mayerhofer, Präsident der WK Tirol, Jürgen Bodenseer, Seilbahn-Chef in der WKÖ, Franz Hörl, Landeshauptmann Günther Platter sowie Innsbrucks Bürgermeisterin, Christine Oppitz-Plörer.