DE
DE
EN

Swiss Snow Consult bestätigt aus langjähriger Erfahrung, dass Schneedepots den Sommer bis auf kleinere Verluste (15 Prozent) überstehen.

Swiss Snow Consult: Schnee ist Geld!

Schnee von gestern für morgen: Snowfarming garantiert einen gesicherten Saisonstart.

Snowfarming bedeutet, Schnee über den Sommer zu lagern, zu pflegen und ihn im Herbst weiterzuverarbeiten.

 

Wie die Temperatur-Erfahrungen der vergangenen Jahre im November und Dezember zeigen, wird es durch die immer kleiner werdenden Zeitfenster schwieriger oder sogar unmöglich, den nötigen Schnee zu produzieren.

 

Darum verwenden Skigebiete in dieser Zeit den Schnee aus dem vergangenen Winter, um ein Grundangebot an Schnee zur Verfügung zu stellen.

 

Seit einigen Jahren entwickelt und forscht die Firma Swiss Snow Consult (SSC), ein Unternehmen der SMI Snow Makers Gruppe, an den effizientesten Technologien und Materialien für Snowfarming, um Schnee während dem Sommer lagern zu können.

In Zermatt wurde für eine 850 Meter lange, 35 Meter breite und 0,5 Meter hohe Piste ein 15.000 Kubikmeter großes Schneedepot angelegt.

Der Schnee von Maschinen oder Naturschnee wird an den geeigneten Standorten auf Haufen zusammengestoßen und mit einer oder mehreren UV-beständigen Isolierschichten bedeckt.

 

Der so konservierte Schnee dient als Basis für die Präparation von Langlaufloipen, Skipisten oder Sprungschanzen am Anfang des Folgewinters. Snowfarming ermöglicht einen weitgehend wetterunabhängigen, frühen Start in die Wintersaison oder Schneegarantie am Tag X für eine Sportveranstaltung.

 

Snowfarming ist heute auch in sehr vielen tiefer gelegenen Skigebieten erfolgreich, so wurde beispielsweise in Vallasen, Südschweden, auf einer Seehöhe von nur 35 Metern rund 50.000 Kubikmeter Schnee übersommert.

 

Unter dem Begriff Snowfarming fallen dabei nicht nur die Schneedepots, sondern auch die frühe Schneeproduktion mit Sofortaktivschutz, die Eis- und Gletscherkonservierung, sowie Gletscher-Reparaturen.

 

Zudem schützt und erneuert Snowfarming Permafrost und kann für den Bau von künstlichen Gletscherwelten und Eisgrotten verwendet werden.

Coverice Geotextil bietet 100% Schutz

Für das Snowfarming hat SCC das Geotextil Coverice entwickelt, das hoch UVbeständig, reflektiv und atmungsaktiv ist. Dank des Alu Fiber bietet Coverice hochstrapazierfähigen und hundertprozentigen Gletscher- und Schneeschutz.

Rund 30.000 Quadtratmeter des Folgefonna-Gletschers in Norwegen werden seit Jahren im Talstationsbereich abgedeckt.

Erschwingliche Schneegarantie

Snowfarming ist preislich absolut erschwinglich und einfach zu handhaben, womit die Technik auch für kleine Skigebiete interessant ist, sagt Macro Bieri, Geschäftsführer von SSC:

 

„Wir zeigen den Kunden mit unserer Erfahrung, wie sie Kosten und Nutzen perfekt vereinen!“

 

Die Kosten zum Speichern und Abdecken von einen Kubikmeter Schnee sind ungefähr dieselben, wie für die Produktion von einem Kubikmeter Schnee.

 

„Am effizientesten ist es, wenn große Mengen Naturschnee fallen, sodass der Schnee, den man aufbewahren will, nicht produziert werden muss“, erklärt der SSC-Geschäftsführer.

 

Wird der zu speichernde Schnee mit Schneeerzeugern produziert, geht Bieri davon aus, dass der Schnee im Januar und Februar bei sehr kalten Temperaturen relativ günstig produziert werden kann.

 

Dies rechnet sich, weil im Herbst oftmals nur knappe Temperaturen herrschen und der produzierte Schnee viel teurer zu stehen kommt.

 

„Ein Umdenken findet statt. Die Branche produziert den Schnee ganz einfach im Winter und nicht mehr im Herbst!“, ist Bieri überzeugt.

500 Meter Trainingspiste und Snowpark, also rund 30.000 Kubikmeter Schnee, werden in Geilo (Norwegen) übersommert.

Lagerkosten überschaubar

Die Kosten der Lagerung werten sich gleich durch mehrere Punkte auf.

 

Zunächst ist der Saisonstart genau planbar, auch ein Eröffnungsevent oder Sportevent mit viel Nebeneffekten wird an einem fixen Datum möglich.

 

Zudem werden die Skigäste durch den frühen Eröffnungstermin zum Kauf von Saisonabonnements motiviert, womit ein nicht zu unterschätzender PR-Effekt bei cleverem Marketing (Mund-zu-Mund Propaganda) einhergeht.

 

Zeitgleich steigt meist die Präsenz in den Medien (TV, Radio, Social Media). Snowfarming ermöglicht Training auf echtem Schnee für Junioren oder den Verkauf von Trainings-Zeitblöcken und Publik-Skiläufen.

Kompakter als Maschinenschnee

Auch firmenintern bietet Snowfarming Kostenvorteile. So muss der übersommerte Schnee im Herbst nicht mehr produziert werden und ist wetterunabhängig verfügbar.

 

„Das drückt die Produktionskosten, welche sonst durch Schneeerzeuger bei zwei bis fünf Euro pro Kubikmeter Schnee liegen“, sagt Bieri.

 

Damit einher gehen bedeutende Energie- und Wassereinsparungen, das Ergebnis ist ökologisch nachhaltiger Schnee. Nichtzuletzt steigt durch Snowfarming auch die Qualität des Schnees, wie Bieri betont: „ Bei Verwendung des richtigen Materials und beim richtigen Umgang mit dem Schnee wird dieser resistenter als Maschinenschnee!“ ts

Swiss Snow Consult (SSC)

Die Firma Swiss Snow Consult bietet europaweit Komplettlösungen für professionelle Gletscherschutz-, Permafrostschutz- und Snowfarming-Projekte an.

 

Die Komplettlösung umfasst sämtliche benötigte Geotextil-Materialien und neue Hightech-Membran-Abdeckungen, inklusive Befestigungstechnik, Auf- und Abrolltechnik, Nähmaschine sowie Verbindungs- und Kleinmaterial.

 

Auch hochalpine Windschutzsysteme für die Vliesabdeckung sowie textile Skilift- Trassen gehören zum Angebot.

Des Weiteren gehören auch 3D-Aufnahmen vom Gelände und von den Schneedepots mittels Drohnen oder Vermessungsflugzeugen für das Reporting zum Tätigkeitsgebiet von SSC.

 

Die SMI Snow Makers AG Gruppe bietet Komplettlösungen von der Beratung über die Planung bis zur Ausführung vor Ort mit Verlege-Instruktionen, sowie Betreuung über den Sommer bis hin zur Wiederabdeckung und korrekter Verarbeitung des gespeicherten Schnees im Herbst.

Aktuelle Projekte:

• Biathlon Arena Lenzerheide: Schneedepot ca. 10.000 m³

• Vallée de Joux: Schneedepot ca. 12.000 m³

• Andermatt Gemsstock: Gletscherschutz 6.000 m² mit Weltneuheit COVER-PRO; SMI extreme Snow and Ice Protector, (Schnee- & Eis-Membranabdeckung)

• Glacier 3000, Les Diablerets: Gletscherschutz

• Rovaniemi, Finnland, Polarcircle: Schneedepot ca. 30‘000 m³