DE
DE
EN

TechnoAlpin: Schnee mit Edelsteinqualität

TECHNOALPIN veredelt die Schneeerzeugung bis hin zur Spitze der Exzellenz.

TECHNOALPIN ist unangefochtener Vorreiter im Bereich der technischen Innovation auf dem Beschneiungsmarkt.

 

Akribische Forschung und Entwicklung bei TECHNOALPIN sorgen kontinuierlich für die Verbesserung von Schneeerzeugern, dies bewies das Unternehmen erneut mit der Vorstellung der neuen Propellermaschine TR10.

 

Im Fokus der Entwicklungsarbeit steht dabei die Garantie bester Schneequalität bei gleichzeitig optimaler Ressourcenausnutzung.

 

Jedes Einzelteil einer Maschine wird akribisch perfektioniert – vom Wasserfilter bis hin zu einem der kleinsten Bestandteile der Propellermaschine, dem Nukleator.

Die neueste Propellermaschine von TechnoAlpin, TR10, besticht mit bester Schneequalität bei gleichzeitig optimaler Ressourcenausnutzung und höchster Benutzerfreundlichkeit. Foto: TECHNOALPIN

Zwei Rubine für brilliante Vorteile

Optimale Schneequalität beginnt bei den kleinsten Teilen eines Schneeerzeugers.

 

Über die Nukleatoren wird bei Schneeerzeugern ein Wasser-Druckluftgemisch erzeugt, welches durch Expansion in die Atmosphäre Nukleide entstehen lässt und somit essentieller Bestandteil der Schneeproduktion ist.

 

Jeder Nukleator verfügt dabei über eine Bohrung, über welche die richtige Wassermenge in die Druckluft eingespeist wird. Das optimale Gemisch aus Luft und Wasser ist dabei entscheidend für die optimale Schneequalität.

 

Darum hat TECHNOALPIN sehr viel Wert daraufgelegt, diesen wichtigen Schritt in der Schneeerzeugung zu perfektionieren.

 

Alle Nukleatoren der neuen Propellermaschine TR10 verfügen über gleich zwei Rubineinsätze in dieser Bohrung, über welche die richtige Wassermenge in die Druckluft eingespeist wird.

Die beiden Rubineinsätze zeichnen sich durch höchste Verschleißfestigkeit auch bei aggressivem Wasser und hohen Betriebsdrücken aus.

 

Sie erlauben die konstante Produktion von hochqualitativem Schnee über Jahre hinweg und verringern den Austauschbedarf der Nukleatoren deutlich.

 

Mit dieser herausragenden Verbesserung unterstreicht TECHNOALPIN einmal mehr die Wichtigkeit von umweltund ressourcenschonenden Entwicklungen.

 

Nur durch einen fortlaufenden Innovationsprozess kann Skigebieten eine Technologie garantiert werden, welche die Arbeit des Schneiteams vereinfacht und für beste Schneequalität steht. tm