DE
DE
EN

Trittkopfbahn (Zürs) im Video „Black Shape“

Verantwortlich für den Stahlbau und die Fassadenpracht der 3 Stationen war PICHLER Projects aus Bozen.

Die Trittkopfbahn ist ein architektonisches Meisterwerk von Jäger Architektur - Innsbruck, das Design setzt neue Maßstäbe.

Die Trittkopfbahn dient als zentrale Aufstiegshilfe für Ski Arlberg, dem mit 305 Pistenkilometern und 88 Seilbahnen größten Skigebiet Österreichs.

 

Die Kabinenbahn führt von Zürs aus zur neuen Zwischenstation, von dort geht es entweder zur neuen Bergstation der Trittkopfbahn II oder mit der neuen Flexenbahn zur Alpe Rauz in Stuben weiter.

 

Insgesamt wurden 570 Tonnen Stahlstrukturen und über 3.600m² Fassadenverkleidung für die insgesamt 3 Stationen von PICHLER Projects verbaut.

Das Projekt von 2016 ist ein weiteres Highlight von Pichler Projects im Wintersportbereich.